28 April 2021

Neste und Finnair präsentieren Lösung zur Reduzierung der Emissionen von Geschäftsreisen durch den Einsatz von Sustainable Aviation Fuel

Das Ziel von Finnair ist Klimaneutralität bis 2045. Die CO2-Emissionen möchte man bis Ende 2025 halbieren

Neste und Finnair bündeln ihre Kräfte, um die Treibhausgasemissionen (CO2e), die Neste-Mitarbeiter durch Geschäftsreisen verursachen mit Hilfe von Neste MY Sustainable Aviation Fuel (SAF) zu reduzieren. Neste beliefert Finnair mit 300 Tonnen Neste MY Sustainable Aviation Fuel™ am Flughafen Helsinki. Durch die Nutzung von Neste MY SAF bei Flügen ab Helsinki wird Finnair seine Treibhausgasemissionen um 900 Tonnen CO2-Äquivalente reduzieren. Dies macht einen beträchtlichen Anteil an den Emissionen aus, die 2020 weltweit bei Flugreisen von Neste-Mitarbeitern angefallen sind.

a4d83ab59e60ea85_800x800arDiese Zusammenarbeit ist Bestandteil der 2020 von Neste gemachten Zusagen zum Klimaschutz, einschließlich der Versprechen Emissionen aus den Flugreisen der Mitarbeiter durch die Nutzung von Neste MY SAF zu reduzieren. Finnair ist ein strategischer Partner für Neste und zudem eine der beliebtesten Airlines für die Geschäftsreisen der Mitarbeiter von Neste. Das Ziel von Finnair ist Klimaneutralität bis 2045. Die CO2-Emissionen möchte man bis Ende 2025 halbieren.

Ein neuer Weg für die Reduzierung der Emissionen durch Geschäftsreisen

Die Zusammenarbeit zwischen Neste und Finnair darf auch als Vorzeigeprojekt für andere Unternehmen verstanden werden, weil sich hier eine Lösung zur deutlichen Reduzierung der Emissionen durch Geschäftsreisen bietet. Das Ziel von Neste ist es, diese Lösung Unternehmen, öffentlichen Institutionen und NGOs mit ambitionierten Klimazusagen zugänglich zu machen.

„Wir sind begeistert von der Zusammenarbeit mit Finnair, im Rahmen eines Pilotprojekts jene innovative Lösung zu testen, die wir für die Reduzierung der Emissionen durch Geschäftsreisen entwickelt haben. Diese Lösung basiert auf Neste MY Sustainable Aviation Fuel. Partnerschaften mit Fluggesellschaften werden Firmenkunden und anderen Organisationen ein weiteres Werkzeug im Kampf gegen den Klimawandel an die Hand geben. Gleichzeitig werden sie ihre Klimaziele erreichen können“, sagt Sami Jauhiainen, Vice President, Unternehmensentwicklung von Nestes Geschäftsbereich Renewable Aviation. “Wir bei Neste laden alle Unternehmen und interessierten Fluggesellschaften zu einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit ein, um gemeinsam Geschäftsreisen nachhaltiger und zukunftssicher zu gestalten. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt um uns auf den Moment vorzubereiten, an dem die Geschäftsreisenden wieder fliegen werden.“

„Nachhaltige Flugzeugtreibstoffe sind ein zentrales Element unserer ehrgeizigen CO2-Emissionsreduktionsziele“, sagt Anne Larilahti, Vice President, Nachhaltigkeit bei Finnair. „Die Lösung des Problems Klimawandel in der Luftfahrt erfordert einen Beitrag aller Beteiligten. Unternehmen können die Umweltbilanz ihrer Geschäftsreisen durch die Wahl von Direktflügen, Flügen mit Airlines mit einer kraftstoffeffizienten Flotte und durch die Entscheidung für das Fliegen mit SAF verbessern. Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit Neste.“

So reduziert SAF Emissionen

Im Rahmen des Pilotprojektes wird Neste insgesamt 500 Tonnen SAF in Europa und Nordamerika an jene Airlines liefern die die Neste-Mitarbeiter vorrangig für ihre Geschäftsreisen nutzen.

Betrachten wir die gesamte Lebenszyklusbilanz von fossilem Jet A-1 Flugtreibstoff und vergleicht dabei dessen Treibhausgasemissionen mit denen von Neste MY SAF, dann sehen wir eine Reduzierung von 1.500 Tonnen CO2-Äquivalenten bei der Nutzung von SAF. Die Emissionseinsparungen entsprechen den gesamten Emissionen infolge der geschäftlichen Flugreisen der Neste-Mitarbeiter im Jahr 2020.

Mit seiner SAF-Lösung wird Neste die Emissionen aus den Geschäftsreisen der Mitarbeiter jährlich weiterhin reduzieren. Es ist zu erwarten, dass der Bedarf nach SAF zum Ausgleich von Emissionen nach dem Ende der COVID-19-Pandemie wachsen wird. Daher prüft das Unternehmen weiterhin jegliche Alternativen zur Reduzierung der eigenen Emissionen und jenen in seinen Lieferketten.

*) Die Emissionsberechnungen basieren auf der Methode gemäß der EU-Richtlinie über erneuerbare Energien. Basierend auf dieser Methode kann Nestes MY Sustainable Aviation Fuel in seiner reinen Form und während seines Lebenszyklus die Treibhausgasemissionen gegenüber fossilem Kerosin um bis zu 80 % reduzieren*. Die Unternehmen machen keine regulatorischen Anreize für das gelieferte SAF gelten und somit versteht sich die erzielte Emissionsreduzierung zusätzlich zu jener, die gemäß den gesetzlichen Vorgaben erreicht wird.

Source: Neste Corp., Pressemitteilung, 2021-04-13.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email