8 Dezember 2020

Neste RE ermöglicht eine Zukunft, in der alle Kunststoffprodukte aus erneuerbaren und recycelten Materialien hergestellt werden können – und diese Zukunft beginnt heute

Neste RE ermöglicht die Verwendung von biobasierten Abfällen und Rückständen sowie Kunststoffabfällen für die Herstellung neuer Qualitätsprodukte

Bildschirmfoto 2020-12-02 um 11.54.10

Neste RE ist ein zu 100% erneuerbarer und recycelter Rohstoff, der neue fossile Rohstoffe bei der Herstellung von Kunststoffen und Chemikalien für eine Vielzahl von Anwendungen – von Spielzeug bis hin zum Gesundheitswesen – ersetzen soll. Foto: Neste

Neste bringt ein neues Produkt auf den Markt, Neste RE, ein zu 100% erneuerbarer und recycelter Rohstoff für die Herstellung von Kunststoffen und Chemikalien. Dieses Produkt soll den Kampf gegen den Klimawandel unterstützen, indem es den Bedarf an neuen fossilen Ressourcen reduziert. Gleichzeitig bietet es eine neue Lösung für die Herausforderungen rund um das Ende des Produklebenszyklus, denen die Polymer- und Chemieindustrie gegenübersteht. Neste RE kann in einer Vielzahl von Kunststoffanwendungen eingesetzt werden – von Sportgeräten bis hin zu Spielzeug und sogar in sensiblen Anwendungen wie leistungsfähigen medizinischen Geräten. Neste RE ermöglicht die Verwendung von biobasierten Abfällen und Rückständen sowie Kunststoffabfällen bei der Herstellung hochwertiger Produkte.

Die Weltwirtschaft ist heute nur zu 8,6% zirkulär (Quelle: Studie zur zirkulären Bioökonomie, 2020, WBCSD & BCG). Die Dringlichkeit einer Umstellung auf eine wirklich zirkuläre Wirtschaft, ist hoch (Quelle: IPCC-Bericht über die globale Erwärmung) und es bedarf einer Vielzahl unterschiedlicher Technologien zur Erreichung dieses Ziels. Neste verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung erneuerbarer und zirkulärer Lösungen für den Transportsektor. Jetzt weitet Neste sein Angebot auf den Polymer- und Chemiesektor aus. Neste unterstützt die Verringerung der Abhängigkeit von Erdöl, indem das Unternehmen nachhaltigere Alternativen zu den derzeit bei der Herstellung von Kunststoffen und Chemikalien verwendeten Rohstoffen anbietet.

„Wir müssen drastische Maßnahmen ergreifen, um die notwendige Umstellung auf eine Kreislaufwirtschaft zu erzielen. In Neste RE vereinen wir das Beste aus erneuerbaren und recycelten Materialien und schaffen eine nachhaltige Rohstoffalternative für die Kunststoff- und Chemieindustrie. Dieses neue Produkt stellt eine neue Lösung zur Schließung von Stoffkreisläufen dar. Neste RE ist weltweit verfügbar, und gemeinsam mit unseren Partnern in der Wertschöpfungskette können wir Neste RE als Instrument des Wandels und auch ein wenig der Revolution der Materialwelt nutzen“, so Lars Börger, Vice President, Renewable Polymers & Chemicals, Neste.

Ein Neuanfang für Kunststoffe

Neste RE ist erneuerbar und recycelt: Die erneuerbaren Bestandteile des Produkts können aus Alt- und Restölen und -fetten sowie nachhaltig produzierten Pflanzenölen hergestellt werden. Die recycelte Komponente wird aus chemisch recycelten Kunststoffabfällen hergestellt, die mechanisch nicht wiederverwertet werden können, wie beispielsweise farbige, mehrschichtige oder aus mehreren Materialien bestehende Verpackungen.

Je mehr auf fossilen Ressourcen basierende Inhaltsstoffe durch Inhaltsstoffe aus erneuerbaren oder recycelten Quellen ersetzt werden, desto besser für unseren Planeten. 2018 wurden mehr als 29 Millionen Tonnen Post-Consumer-Kunststoffabfälle gesammelt
in Europa, von denen nur 9,4 Millionen Tonnen dem Recycling zugeführt wurden (Quelle: Plastics Europe) – und noch weniger wurden dann tatsächlich recycelt. Darüber hinaus könnte der Anteil der weltweiten Ölproduktion zur Herstellung von Kunststoffen, der derzeit 6% beträgt, bis zum Jahr 2050 auf 20% steigen (Quelle: New Plastics Economy, Ellen MacArthur Foundation). Um diese Zahlen durch eine beschleunigte Umstellung der Kunststoffindustrie auf eine zirkuläre Bioökonomie zu senken, sind dringende Maßnahmen nötig, wobei die Zusammenarbeit zwischen diversen Vorreitern der Branche eine entscheidende Rolle spielt.

Die Zusammenarbeit von Neste mit verschiedenen Partnern trägt bereits Früchte: 2019 produzierte Neste in Zusammenarbeit mit LyondellBasell zum weltweit ersten Mal erneuerbares, biobasiertes Polypropylen in kommerziellen Mengen. Im März 2020 stellte Neste in Zusammenarbeit mit Borealis zum ersten Mal in der Geschichte erneuerbares Polypropylen mit erneuerbarem Propan in einer Propandehydrierungsanlage her.

Clariant fügte seinem Portfolio ein ganzes Sortiment von Additiven basierend auf Neste RE hinzu. Neste teilt mit Recycling Technologies und Unilever Know-how zur Prüfung und Validierung von Systemen zur chemischen Wiederverwertung von Altkunststoffen. Im Rahmen einer strategischen Zusammenarbeit mit Covestro fördert Neste die Verwendung nachhaltiger Rohstoffe in der Kunststoffherstellung, insbesondere bei der Produktion von Polycarbonaten. Außerdem arbeitet Neste mit Jockey zusammen, um den Markt für feste Verpackungen aus nachhaltigen erneuerbaren und recycelten Materialien für Lebensmittel- und Non-Food-Anwendungen zu entwickeln.

Neste RE ist weltweit für Polymer- und Chemikalien-Wertschöpfungsketten verfügbar, insbesondere für Markenartikler, die ihr Rohstoffe auf biobasierte und recycelte Inhaltsstoffe umstellen möchten. Neste RE ist eine Drop-in-Lösung, die mit bestehenden Infrastrukturen in der Polymer- und Chemikalienproduktion kompatibel ist. Die mit Neste RE hergestellten Materialien sind dementsprechend von gewohnt hoher Qualität.

 

Über Neste

Neste (NESTE, Nasdaq Helsinki) schafft Lösungen zur Bekämpfung des Klimawandels und für einen schnelleren Umstieg auf eine Kreislaufwirtschaft. Wir veredeln Abfälle, Reststoffe und innovative Rohstoffe zu nachwachsenden Brennstoffen und nachhaltigen Ausgangsstoffen für Kunststoffe und andere Materialien. Wir sind der weltweit größte Hersteller von erneuerbarem Diesel und nachhaltigem Treibstoff für die Luftfahrt und entwickeln das chemische Recycling von Kunststoffabfällen, um das Recycling von Materialien zu erhöhen und die Plastikverschmutzung zu bekämpfen.

Wir unterstützen Kunden dabei, mit Hilfe unserer erneuerbaren und zirkulären Lösungen ihre Treibhausgasemissionen bis 2030 um mindestens 20 Millionen Tonnen CO2-Äquivalent jährlich zu reduzieren. Als technologisch fortschrittlicher Verarbeiter hochwertiger Ölprodukte haben wir das Ziel, bis 2035 eine CO2-neutrale Produktion zu erreichen. Deshalb führen wir auch nachwachsende und recycelte Rohstoffe wie Altkunststoffe als Raffinerierrohstoffe ein. Wir sind fixer Bestandteil der Dow Jones Sustainability-Indizes und der „Global 100“-Liste der nachhaltigsten Unternehmen der Welt. Im Jahr 2019 belief sich der Umsatz von Neste auf 15,8 Milliarden Euro, wobei 82% des vergleichbaren operativen Ergebnisses des Unternehmens aus erneuerbaren Produkten stammen.

Source: Neste, Pressemitteilung, 2020-11-26.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email