17 Februar 2021

Clariant und Harbin Hulan Sino-Dan Jianye Bio-Energy geben Lizenzvereinbarung für die Zellulose-Ethanol-Technologie sunliquid® in China bekannt

Diese Vereinbarung ist das zweite Lizenzabkommen für Clariants sunliquid®-Technologie in China und die fünfte unterzeichnete Lizenzvereinbarung weltweit

Clariant, ein fokussiertes, nachhaltiges und innovatives Spezialchemieunternehmen, hat heute bekanntgegeben, dass sie eine Lizenzvereinbarung mit Harbin Hulan Sino-Dan Jianye Bio-Energy, einem chinesischen Unternehmen für grüne Energie, über Clariants Zellulose-Ethanol-Technologie sunliquid® unterzeichnet hat.

  • Harbin Hulan Sino-Dan Jianye Bio-Energy beabsichtigt, in der Provinz Heilongjiang eine grosstechnische Anlage zur Herstellung von Zellulose-Ethanol mit der sunliquid® Technologie von Clariant zu errichten
  • Geplante jährliche Produktionskapazität von 25 000 Tonnen Zellulose-Ethanol durch die Verarbeitung von mehr als 125 000 Tonnen Maisstroh
  • Das Projekt wird eine der ersten Biokraftstoffanlagen der zweiten Generation (2G) im kommerziellen Massstab in Chinas grösster Bioethanol produzierenden Provinz sein

3879596_869103ea10b0c910_800x800ar_deHarbin Hulan Sino-Dan Jianye Bio-Energy, eine Tochtergesellschaft der Sino-Dan Jianye Gruppe wurde Anfang der 2010er-Jahre gegründet und ist seit fast einem Jahrzehnt im Bereich der Biokraftstoffe der zweiten Generation (2G) tätig und somit einer der Pioniere auf diesem Gebiet in China.

Die Projektentwicklung und der Anlagenbetrieb werden von Harbin Hulan Sino-Dan Jianye Bio-Energy in einem maisreichen, neu erschlossenen Gebiet in der Nähe der Stadt Harbin in der Provinz Heilongjiang im Nordosten Chinas durchgeführt. Hier werden das vorhandene Land sowie die bestehende Infrastruktur genutzt, die der Sino-Dan Jianye Gruppe gehören. Geplant ist eine jährliche Produktionskapazität von über 25 000 Tonnen Zellulose-Ethanol, für die mehr als 125 000 Tonnen Maisstroh aus lokalen Quellen verarbeitet werden. Die Anlage ist eine der bislang ersten, die zur Produktion von Biokraftstoffen der zweiten Generation in der Provinz Heilongjiang gebaut werden.

Das Projekt umfasst eine Lizenz für ein sunliquid®-Basic-Engineering-Paket, die Bereitstellung technischer Leistungen sowie die Lieferung von Starterkulturen aus Clariants proprietärer Enzym- und Hefeplattform für die Weiterverarbeitung der Rohstoffe von Harbin Hulan Sino-Dan Jianye Bio-Energy zu Zellulose-Ethanol. Detaillierte Projektevaluierungen und -vorbereitungen für die Engineering-Phase sind in vollem Gange.

»Die Bekanntgabe der zweiten Lizenzvereinbarung für unsere sunliquid®-Technologie in der Region unterstreicht, dass China weiterhin ein Wachstumsmarkt für Clariant ist. Gerade zu diesem Zeitpunkt, da China immer mehr in innovative und nachhaltige Technologielösungen investiert. Clariant ist gut positioniert, um diese vielversprechenden Geschäftsgelegenheiten für sich zu nutzen«, sagte Hans Bohnen, Clariants Chief Operating Officer.

»China plant ein landesweites Mandat, um einen Anteil von 10 % Ethanol aus erneuerbaren Quellen in Kraftstoffen zu erzielen, wobei in mehreren Provinzen, wie etwa Heilongjiang, bereits eine verbindliche Vorgabe gilt. Das Projekt mit Harbin Hulan Sino-Dan Jianye Bio-Energy wird unsere Position im nationalen Markt für Biokraftstoffe der zweiten Generation stärken und gleichzeitig China dabei unterstützen, seine Dekarbonisierungsziele im Verkehrssektor zu erreichen«, sagt Christian Librera, Vice President und Leiter der Business Line Biofuels and Derivatives bei Clariant.

»Die Zellulose-Ethanol-Technologie ist eine Technologie zur Kraftstoffgewinnung aus Ethanol der zweiten Generation und wird von der chinesischen Regierung stark gefördert und unterstützt. Darüber hinaus stellt sie eine der bedeutenden technischen Möglichkeiten dar, mit der die von Präsident Xi Jinping formulierten Ziele des höchsten CO2-Ausstosses bis 2030 und der Kohlenstoff-Neutralität bis 2060 erreicht werden können. Sino-Dan ist sehr erfreut, mit seinem geschätzten Partner Clariant beim Zellulose-Ethanol-Projekt zusammenarbeiten zu können. Ich bin sicher, dass unsere Kooperation nicht nur einen wichtigen Beitrag zur fortschrittlichen Biokraftstoffindustrie in China leisten, sondern auch die langjährigen freundschaftlichen Beziehungen zwischen China und Europa vertiefen wird«, betonte Wang Jianye, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Sino-Dan Jianye Gruppe.

Für die Provinz Heilongjiang bedeutet das Projekt eine signifikante Investition in nachhaltige Technologien, die von der Provinzregierung sehr unterstützt wird. Die Region ist stark landwirtschaftlich geprägt, was dazu führt, dass Rohstoffe in grossem Masse vorhanden sind. Ausserdem handelt es sich bekanntermassen um die Provinz mit der höchsten Produktion von Bioethanol der ersten Generation (1G) in ganz China. Durch die regionale Beschaffung von Rohstoffen, in diesem Fall Maisstroh, sind maximale Einsparungen von Treibhausgasen möglich und in der Region entstehen zusätzliche Geschäftsgelegenheiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Das produzierte Zellulose-Ethanol wird auf dem regionalen chinesischen Kraftstoffmarkt als Benzinzusatz oder als E85 (85% Ethanolgehalt) Benzinersatz eingesetzt und soll helfen das Beimischungsmandat der Provinz zu erfüllen. Zellulose-Ethanol ist ein fortschrittlicher, wirklich nachhaltiger und CO2-neutraler Biokraftstoff, der konventionellem Kraftstoff beigemischt und in der heutigen Fahrzeuginfrastruktur verwendet werden kann.

Source: Clariant International AG, Pressemitteilung, 2021-02-02.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email