28 September 2009

Zweitgrößte Biogasaufbereitung Deutschlands pünktlich am Netz

Biogaspark Könnern 2 versorgt 10.000 Haushalte mit Strom und Wärme

Seit dem 21. September wird Biomethan aus dem Biogaspark Könnern, Sachsen-Anhalt, in das öffentliche Erdgasnetz eingespeist. Fertigstellung und Inbetriebnahme des Parks sind nach dem Baustart im Juli 2008 pünktlich erfolgt.

Die Biogasanlagen in Könnern
Die Biogasanlagen in Könnern

Selbst archäologische Funde von Wohn- und Bergbausiedlungen aus der Eisenzeit, die während der Bauarbeiten in Könnern, Sachsen-Anhalt, auf dem 17 Hektar großen Baugrund zutage traten, konnten den geplanten Zeitpunkt der Inbetriebnahme nicht beeinflussen. In der Anlage, auf der 15 Dauer-Arbeitsplätze geschaffen wurden, werden im Verfahren der Aminwäsche jährlich 15 Millionen Normkubikmeter Biomethan erzeugt. Mit dieser Menge können rund 10.000 Haushalten mit Wärme und Strom versorgt oder etwa 9.000 PKW mit einer Jahreslaufleistung von 30.000 Kilometern angetrieben werden.

Der Generalunternehmer WELtec BioPower war für die Gesamtplanung, die schlüsselfertige Erstellung und Montage sowie die Inbetriebnahme der Anlage verantwortlich. Um eine optimale Ausbeute zu gewährleisten, übernimmt das Unternehmen aus Vechta zukünftig auch die biologische Betreuung des 31,5-Millionen-Euro- Parks, der auf einer Fläche von 17 Hektar steht. Etwa 120.000 Tonnen Nachwachsende Rohstoffe und Gülle werden von 30 Landwirten aus dem Umkreis geliefert und können vor Ort gelagert werden. Die Anlage in Könnern mit einer Einspeiseleistung von ca. 1.500 Nm3/h ist die zweitgrößte Aufbereitungsanlage für Biomethan neben der von EnviTec Biogas im Auftrag der NAWARO BioEnergie AG realisierte Biomethaneinspeeisung in Güstrow (Druckwasserwäsche, Einspeiseleistung: 5.000 Nm3/h)), die im Juni 2009 in Betrieb gegangen ist.

Gasaufbereitung der WELtec Biopower
Gasaufbereitung der WELtec Biopower

Seit Inkrafttreten der Gasnetzzugangsverordnung im April 2008 ist der Weg frei für die vorrangige Einspeisung von Biomethan. Analog zum Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) sind damit zunächst Biogaseinspeiser zum Anschluss und zur Einspeisung berechtigt. WELtec BioPower plant und baut zurzeit weltweit weitere Biogasparks nach diesem Prinzip.

Mit Mitarbeitern aus Vertrieb, Technik, Projektabbwicklung und Service hat die WELtec BioPower GmbH seit ihrer Gründung im Jahre 2001 weltweit über 200 Biogasanlagen gebaut. Eine Spezialität der Niedersachsen sind Fermenter aus Edelstahl.

Kurz vor der Fertigstellung des Biogasparks in Könnern, Sachsen-Anhalt, hat die WELtec BioPower GmbH jetzt einen weiteren Großauftrag zum Bau eines Biogasparks erhalten. Auftraggeber ist die NordMethan GmbH. In Barsikow, Gemeinde Wusterhausen, in Brandenburg errichtet das Unternehmen derzeit für zehn Millionen Euro eine Anlage, die ab Anfang 2010 eine Biomethanproduktion von 4,3 Millionen Normkubikmeter pro Jahr generieren wird. Der Biogaspark in Barsikow wird etwa 1000 Normkubikmeter Biorohgas in der Stunde erzeugen. Rund 150 Normkubikmeter werden für die Wärmebereitstellung der Anlage produziert, die benötigte Prozesswärme wird also regenerativ erzeugt. Aus den übrigen 850 Kubikmeter entstehen stündlich rund 480 Normkubikmeter Biomethan, die in das vorhandene Erdgasnetz eingespeist werden.

Source: WELtec BioPower GmbH, 2009-09-21 und Biogaspartner, 2009-09.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email