26 Juli 2011

Zusammenschluss zwischen Telles und Tenova Bioplastics für neue Reihe von Biofolien für kompostierbare Beutel und Verpackungslösungen in Europa

Mirel P5001 ist ein neues, zur Herstellung von Folien geeignetes Harz, mit dem organische Abfälle in Deponien verringert werden können und das bei der Erzeugung von Bioenergie behilflich sein kann

Telles, ein Joint Venture zwischen Metabolix, Inc. (NASDAQ: MBLX), und der Archer Daniels Midland Company, hat heute eine Zusammenarbeit mit dem anerkannten folienverarbeitenden Unternehmen Billerud Tenova Bioplastics AB angekündigt, um eine neue Produktreihe von Biofolienlösungen herauszubringen. Tenova wird Mirel™ P5001, ein kompostierbares und zur Herstellung von Folien geeignetes Harz mit hohem Bioanteil, zur Entwicklung und Einführung einer neuen Reihe kompostierbarer Beutel und Verpackungslösungen in Europa nutzen.

Der Markt für kompostierbare Folien wächst weiterhin in enormem Tempo, angetrieben durch Markeneigentümer und Einzelhändler, die durch die Zunahme an gesetzlichen Auflagen und vermehrte Kundennachfragen nach Tüten, Beuteln und Verpackungen auf Biobasis für neue Entsorgungsmöglichkeiten wie anaerobe Gärung motiviert werden. In Schweden beispielsweise, wo sich der Hauptsitz von Tenova befindet, ist die Biogaserzeugung ein wichtiger und wachsender Bestandteil der landesweiten Infrastruktur mit erneuerbaren Energien. Mirel P5001 eignet sich für den Komposthaufen hinter dem Haus ebenso wie für die anaerobe Gärung, wodurch Tenova dieser wachsenden Nachfrage des Marktes in Europa entgegenkommen kann.

“Unsere Kunden wollen dazu beitragen, organische Materialien aus dem Siedlungsabfall zu beseitigen und für diese Materialien nachhaltigere Verwertungsmöglichkeiten zu bieten”, sagte Staffan Strömberg, CEO von Tenova Bioplastics. “Durch die Kombination der Erfahrungen der Technikabteilung von Telles mit unseren Fähigkeiten bei der Produktentwicklung nutzen wir die fortschrittlichsten Bioplastikmaterialien zur Bereitstellung neuer Anwendungen, die der wachsenden Nachfrage nach kompostierbaren Folienlösungen entsprechen. Unsere Kunden werden eine neue Reihe an kompostierbaren Beuteln und Verpackungslösungen mit überlegenen Leistungsmerkmalen erhalten, die sich den bestehenden Problemen bei der Abfallbewirtschaftung, der Entsorgung von organischen Materialien und der Hygiene widmen.”

Mirel P5001 wurde vom Natick Soldier Research, Development and Engineering Center der US-Armee (NSRDEC) in Massachusetts nach der ASTM-Normvorschrift D7081 für biologischen Abbau in Meeresumgebungen getestet, wobei man zum Schluss kam, dass Mirel P5001 im Meer vollständig biologisch abbaubar ist. Organics Waste Systems (OWS) aus Belgien testete P5001 nach der ASTM-Normmethode D5511 auf anaerobe biologische Zersetzung und stellte 100 Prozent biologische Zersetzung innerhalb von 15 Tagen fest. Mirel P5001 ist zudem von BPI nach der ASTM-Norm D6400 und von Vinçotte nach der Norm EN 13432 für kompostierbare Kunststoffe zertifiziert; überdies ist es gemäß Vinçotte biologisch gut abbaubar in gewachsenen Böden und in Süßwasser und wurde mit den entsprechenden Zertifikaten versehen.

Nebst der biologischen Abbaubarkeit und dem hohen Anteil an Biozutaten wählte Tenova das Folienharz Mirel P5001, weil es eine gute Durchstoß-, Reiß- und Nahtfestigkeit aufweist, gut bedruckbar und lange haltbar ist. Es kann sowohl auf Flach- als auch auf Schlauchfolienextruderanlagen verarbeitet werden.

Über Billerud Tenova Bioplastics AB
Tenova Bioplastics wurde 2003 zwecks Entwicklung und Verbreitung von Biokunststoffen gegründet, welche die Umweltbelastung durch Verpackungen insgesamt senken sollen. All unsere Produkte sind biologisch abbaubar und werden aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt. Zusammen mit unseren Partnern entwickeln wir neue Materialien und Produkte für Anwendungen wie Lebensmittelverpackungen, Hygieneverpackungen, Landwirtschaft, Baumaterialien und Abfallverwertung für Kunden in aller Welt. Tenova Bioplastics ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des namhaften Verpackungs- und Papierunternehmens Billerud, das an der von NASDAQ OMX betriebenen Wertpapierbörse von Stockholm notiert ist.

Über Mirel-Biokunststoffe
Mirel ist eine Familie von Biokunststoffen, deren physikalische Eigenschaften ähnlich sind wie die von Harzen auf Erdölbasis, die jedoch aus biologischen Zutaten bestehen und in gewachsenen Böden sowie im Wasser, in privaten und industriellen Kompostiersystemen biologisch abbaubar sind. Die Geschwindigkeit und das Ausmaß der biologischen Abbaubarkeit von Mirel hängen von der Größe und Form der daraus hergestellten Produkte ab. Wie praktisch alle Biokunststoffe und organischen Substanzen ist Mirel jedoch nicht für den biologischen Abbau in herkömmlichen Deponien vorgesehen. Mirel ist für kommerzielle Anwendungen wie Spritzguss, Thermoformen, Folienextrusion und für andere Folienanwendungen erhältlich.

Über Metabolix
Metabolix, Inc., wurde 1992 gegründet und ist ein auf Innovationen ausgerichtetes biowissenschaftliches Unternehmen, das sich auf die Bereitstellung nachhaltiger Lösungen für die weltweiten Bedürfnisse in den Bereichen Kunststoffe, Chemie und Energie konzentriert. Das Unternehmen verfolgt einen systematischen Ansatz vom Gen bis zum Endprodukt und integriert dabei raffinierte Biotechnologie mit fortschrittlichen industriellen Verfahren. Metabolix entwickelt und vermarktet Mirel™, eine Familie von hochleistungsfähigen Biokunststoffen, bei denen es sich um biobasierte und biologisch abbaubare Alternativen zu zahlreichen Kunststoffen auf Erdölbasis handelt, über Telles, welches ein Joint Venture von Metabolix und der Archer Daniels Midland Company ist. Metabolix entwickelt außerdem industrielle Chemikalien aus biologischen Quellen und eine eigene Technologieplattform zur Gewinnung von Kunststoffen, Chemikalien und Energie aus Erntepflanzen wie Rutenhirse, Ölsamen und Zuckerrohr.

Source: Business Wire, Pressemitteilung, 2011-07-26.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email