26 September 2003

Zurück in die Zukunft – Heizen mit Holz!

Die Marktentwicklung für Pelletheizungen in der jüngsten Vergangenheit ist beachtlich: War beim Verbraucher der Einsatz kleiner Holzpellets als Brennstoff vor einigen Jahren noch weitgehend unbekannt, setzt sich die komfortable Ökoheizung zunehmend durch.

Basis für eine Investitionsentscheidung ist aber offensichtlich nicht immer nur der wirtschaftliche Vergleich: Bei durchschnittlichen Investitionen von etwa 15.000 Euro zeigen seriöse Vergleiche nach wie vor jährliche Mehrkosten in Höhe von mindestens 150 Euro.

Da die Förderperiode des zentralen, bundesweiten Marktanreizprogrammes im Oktober ausläuft, bleibt daher zu hoffen, dass das Niveau der Fördersätze konstant bleibt, um einen Einbruch in der noch jungen Branche zu verhindern.

So wurde für Nordrhein-Westfalen kürzlich der Startschuss für die landesweite “Aktion Holzpellets” gegeben. Auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums werden die Aktivitäten seitens der Landesinitiative Zukunftsenergien und der Energieagentur NRW koordiniert.

Wie sollen sich aber potenzielle Kunden für etwas entscheiden, was viele noch nicht kennen? Wichtig ist, dass sich der Endverbraucher auf die Belieferung mit hochwertigen Holzpellets verlassen kann. Die spärlichen Informationen, die Produzenten nach außen gegeben, erschweren eine konkrete Abschätzung zusätzlich.

Der ungekürzte Beitrag von Steffen Hofmann steht hier im PDF-Format zum Download bereit.

(Vgl. Meldung vom 2003-07-01.)

Source: UMWELT kommunale ökologische Briefe Nr. 19 vom 2003-09-17.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email