3 September 2004

Zuckerfabrik Jülich und Pfeifer & Langen wollen fusionieren

Im Vorfeld der erwarteten Auswirkungen der anstehenden Zuckermarktreform planen das Kölner Unternehmen Pfeifer & Langen und die Zuckerfabrik Jülich AG eine Zusammenlegung ihrer Zuckeraktivitäten. So soll die Zuckerfabrik Jülich ihren Bereich Herstellung und Vertrieb von Zucker in die Pfeifer & Langen Kommanditgesellschaft einbringen und sich im Gegenzug an der Pfeifer & Langen Kommanditgesellschaft beteiligen. Nach Branchenangaben soll die Zusammenlegung der Jülich AG, die nur an einem Standort produziert, entsprechende Wettbewerbsanteile sichern. Pfeifer & Langen äußerten sich bislang nicht dazu, ob Fabrikschließungen zum Abbau von Überkapazitäten geplant sind.

Wie eine Unternehmenssprecherin gegenüber Agrimanager sagte, ist für den 29. September eine Hauptversammlung der Zuckerfabrik Jülich anberaumt, wo die Gesellschafter und Aktionäre über die geplante Fusion entscheiden müssen. Auch das Kartellamt müsse dieser Zusammenlegung noch zustimmen. Die Zuckerfabrik Jülich beschäftigt am Standort Jülich etwa 240 Mitarbeiter. Pfeifer & Langen ist an vier Standorten präsent und erzielte 2002 mit 940 Mitarbeitern einen Umsatz von 660 Mio. EUR, die sich nach Branchenschätzungen durch die Fusionierung um lediglich knapp 100 Mio. EUR erhöhen dürften.

Source: Financial Times Deutschland vom 2004-09-01 und AgriManager vom 2004-09-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email