7 Oktober 2002

Zuckererzeugung und -absatz 2001/2002 in Deutschland zurückgegangen

Im Wirtschaftsjahr 2001/02 (Juli/Juni) wurden in Deutschland 3,72 Millionen Tonnen Zucker (einschließlich Melasse) aus Rüben erzeugt. Das waren 15 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Wie in den Vorjahren mussten erhebliche Mengen außerhalb des Landes vermarktet werden. Nach vorläufigen Angaben wurden 2,15 Millionen Tonnen Zucker und zuckerhaltige Erzeugnisse (umgerechnet in Weißzuckerwert) exportiert (1,29 Millionen Tonnen Weißzucker und 0,86 Millionen Tonnen Erzeugnisse).

Der Gesamtabsatz an Zucker (in Weißzuckerwert) in Deutschland lag 2001/02 mit 3,07 Millionen Tonnen 3,1 Prozent unter dem des Vorjahres. Gut 3,04 Millionen Tonnen waren für die menschliche Ernährung bestimmt, 26.125 Tonnen gingen an die chemische Industrie und schätzungsweise 2.000 Tonnen wurden für Futterzwecke (Bienen) eingesetzt.

Der Absatz an Haushaltszucker ging geringfügig zurück: Von Juli 2001 bis Juni 2002 waren es nur noch gut 486.000Tonnen und damit 0,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Nach wie vor ging der meiste Zucker an die Verarbeitungsindustrie. Sie kaufte insgesamt fast 2,56 Millionen Tonnen – gegenüber dem Vorjahr ein Rückgang von rund vier Prozent.

Source: BMVEL-Informationen vom 2002-10-04.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email