21 Juli 2006

ZMP: Palmölproduktion weltweit an der Spitze

2006/07 voraussichtlich über 37 Millionen Tonnen erzeugt

Der weltweite Markt bei Pflanzenölen wird von Palmöl dominiert. Für das Wirtschaftsjahr 2006/07 wird eine Produktion von knapp 37,4 Millionen Tonnen erwartet, das wären 6,6 Prozent mehr als im Jahr vorher.

Bislang war Malaysia wichtigstes Anbauland und Exporteur, im laufenden Jahr soll Indonesien mit 16,4 Millionen Tonnen das Nachbarland um 0,7 Millionen Tonnen überrunden. Der Verbrauch von Palmöl schätzt das US-Landwirtschaftsministerium auf 37,3 Millionen Tonnen. Das wäre ein Anstieg um 13,2 Millionen Tonnen seit 2001/02. Zum Vergleich: Der Verbrauch von Sojaöl nahm im gleichen Zeitraum um 8,7 Millionen Tonnen zu.

Der kräftige Anstieg beim Palmölverbrauch resultierte vor allem aus dem Preisvorteil. Denn Palmöl ist seit Jahren deutlich günstiger als Sojaöl: Cif Rotterdam betrug die Differenz 2005 im Jahresmittel 144 US-Dollar je Tonne. In Ländern mit einem sehr hohen Pflanzenölbedarf, wie China und Indien, wurde Palmöl zum wichtigsten Importöl. Zusätzlich führt die Ausweitung der Kapazitäten zur Biodieselherstellung in Malaysia, China und in der Europäischen Union zu einem weltweit anhaltend steigenden Palmölverbrauch.

(Vgl. Meldung vom 2006-03-18.)

Source: ZMP-Meldung vom 2006-07-21.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email