9 Dezember 2002

ZMP: Ernteprognosen für Ölschrote entfalten Marktwirkung

Die Kurse für Ölschrote sind nach der jüngsten offiziellen US-Schätzung erneut gesunken. Die Aussicht auf weltweit steigende Endbestände lässt den Preisen wenig Spielraum nach oben. In Deutschland konzentriert sich die Nachfrage meist auf prompte Ware. Nicht zuletzt deshalb ist promptes Sojaschrot knapp und erzielt Aufgelder. Rapsschrot ist dagegen reichlich verfügbar, die Preise neigen zur Schwäche.

Der komplette Marktkommentar steht hier im PDF-Format (40 KB) zum Download bereit.

Source: Marktkommentare im ZMP-Zentralbericht vom 2002-11-29.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email