14 August 2007

Zittau: Biotechnologie und Ökologie kombiniert studieren

Neuer Masterstudiengang ab Herbst 2007

Zum Wintersemester 2007/08 bieten die Hochschule Zittau/Görlitz und das Internationale Hochschulinstitut Zittau (IHI) den gemeinsamen Masterstudiengang “Biotechnologie und angewandte Ökologie” an.

Dieser forschungsorientierte viersemestrige Masterstudiengang stellt sachsenweit eine Besonderheit dar, da es sich um einen kooperativen Masterstudiengang unter Verleihung eines “Joint Degree” zwischen einer universitären Einrichtung, dem Internationalen Hochschulinstitut Zittau (IHI) und einer Fachhochschule handelt. Dies ermöglicht den Erwerb eines universitären Abschlusses und auch den direkten Übergang der Master-Absolvent(innen) in einen Promotionsstudiengang am IHI Zittau oder einer anderen universitären Einrichtung.

Spezialisierung von Anfang an
Das Studium gliedert sich vom ersten Semester an in die beiden Spezialisierungsrichtungen “Umweltwissenschaften und Biotechnologie” sowie “Schutz und Nutzung der Biodiversität” auf. Die Studienrichtung “Umweltwissenschaften und Biotechnologie” richtet sich vorwiegend an biotechnologisch, umwelttechnisch ausgerichtete Bachelor-Absolvent(innen). Die Studienrichtung “Schutz und Nutzung der Biodiversität” hingegen an Bachelor-Absolvent(innen) aus ökologisch, naturschutzfachlich ausgerichteten Studiengängen. Zusätzlich wird den Studierenden durch Wahlpflichtmodule eine weitere Profilierung ermöglicht.

Der Masterstudiengang “Biotechnologie und angewandte Ökologie” stellt bundesweit ein Unikat dar, da es zwar viele Masterangebote im Bereich der Ökologie oder der Biotechnologie allein, aber keinen gemeinsamen Studiengang gibt.

Bewerbungen zum Wintersemester 2007/08 sind noch möglich.

Kontakt
Hochschule Zittau/Görlitz
Studienberatung
Dietmar Rößler
Tel.: 03583-61 15 00
E-Mail: d.roessler@hs-zigr.de
Internet: www.hs-zigr.de

Internationales Hochschulinstitut Zittau
Studienberatung
Uta Scheunig
Tel. 03583-61 27 12
E-Mail: scheunig@ihi-zittau.de

(Vgl. Meldungen vom 2006-09-29, 2006-02-03 und 2005-09-05.)

Source: Hochschule Zittau/Görlitz, Pressemitteilung, 2007-08-09.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email