3 Dezember 2009

Zellulose-klimatisierter Schaumstoff wird Exportschlager

Japaner interessiert an verbessertem Schlafklima

Zu einem Exportschlager entwickelt sich die neue Innovation von Eurofoam: cellpur, der Zellulose-klimatisierte Schaumstoff. Aktuell hat das Unternehmen aus Kremsmünster in Europa bereits mehr als 20 Lizenzpartner für das neue Produkt gefunden. Nun wird cellpur auch erstmals auf einem weiteren Kontinent, in Asien, groß vermarktet.

9694.jpgIn Japan hat ein Lizenzpartner die Vorteile des innovativen Komfort-Schaumstoffs cellpur mit seiner Mikrostruktur erkannt und steigt nun groß in die Vermarktung ein. Im “Land des Lächelns” werden über das Fernsehen Traveller Kissen, ergonomisch geformte Kopfkissen, dreifach faltbare Matratzen und Schlafmatratzen – ausgestattet mit cellpur – vertrieben. “Für Österreich ist Japan nach China ein wichtiger asiatischer Wirtschaftspartner”, weiß Manfred Marchgraber, Geschäftsführer von Eurofoam. Schaumstoffe werden gewöhnlich wegen der hohen Transportkosten nicht bis nach Asien geliefert. Die Vermarktung dieses einzigartigen Produkts in Japan ist daher ein großer Exporterfolg für Eurofoam.

Trockenes und angenehmeres Schlafklima
Das Besondere an cellpur ist das verbesserte Feuchtigkeitsmanagement. Erstmals konnte Zellulose in Form eines sphärischen Pulvers funktionell in Schaumstoff eingebunden werden. Das Tencel-Pulver nimmt mit seiner einzigartigen Mikrostruktur die vom Menschen im Schlaf abgegebene Feuchtigkeit auf und gibt diese rasch wieder ab. Das perfekte Zusammenwirken der Klima-Zellulose und des Schaumstoffs sorgt für ein bisher unerreicht trockenes und angenehmeres Schlafklima. Durch die trockene Umgebung wird Staubmilben die Lebensgrundlage entzogen, denn diese Mikroorganismen bevorzugen warme und feuchte Plätze. cellpur ist daher für Allergiker bestens geeignet.

Komfort und Hygiene in Balance
Die offenporige Struktur macht cellpur atmungsaktiv und luftdurchlässig. Zusätzlich sei der Schaumstoff elastisch und formstabil. Damit entspreche er allen Anforderungen an einen modernen Matratzenkern und an hochwertige Polstermöbel, heißt es in einer Eurofoam-Mitteilung.

Source: plasticker, 2009-12-03.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email