27 Oktober 2009

Xylotech: Polymere aus landwirtschaftlichen Abfallfasern

Patentierte Technologie aus Taiwan

Die Taiwan Technology Co. präsentiert auf der Messe ENTSORGA-ENTECO in Köln vom 27. bis 30. Oktober die patentierte Technologie Xylotech: Das ist eine innovative Methode, um anhand von verschiedenen Pflanzenfasern (vor allem aus landwirtschaftlichen Abfällen) eine neue Art von umweltfreundlichem Material herzustellen.

Dieses Material kam bereits in verschiedenen Produkten erfolgreich zum Einsatz, z.B. in Baustoffen, Verkleidungen, Paletten, Dichtungsschaum, Einmalgeschirr, Container und vielen anderen verwandten Produkten.

Die patentierte Technologie ist in die Verfahren integriert, die in folgenden Wissenschaftsbereichen Anwendung finden: Biopolymer, Biochemie und Recycling. Sie macht sich eine neue Biopolymer-Technologie zu Nutze, um aus den Fasern von landwirtschaftlichem Abfall wie Getreidespelzen, Strohhalme, Gerstenstängel, Hirseschalen, Bagasse, Sägemehl, Erdnussschalen und sogar Schilf und Unkraut ein neues Polymer – thermische Kunststoffverbindungen – herzustellen.

Mit der patentierten Formel, einem umweltverträglichen Klebstoff und einem thermischen Pressformverfahren können die Gemische in verschiedene Produkte geformt werden, die zuvor aus Holz, Kunststoff oder Metalllegierung gefertigt wurden.

Source: Plasticker, 2009-10-27.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email