4 Oktober 2006

“WPCs sind wie eine Gruppe neuer Holzarten”

Das niederländische Unternehmen Tech-Wood entwickelt, produziert und vermarktet Wood-Plastic-Composites

Das Holz-Zentralblatt berichtet in seiner Sonderausgabe “Benelux-Länder” vom 29.09.2006 auf zwei großen Seiten über die Situation der WPC in den Niederlanden und stellt das Unternehmen Tech-Wood ausführlich vor.

Obwohl weiterhin keine genaue Definition für WPC vorliegt, sind schon zahlreiche Produkte aus diesem Material am Markt vertreten. Bei aller Begeisterung für diese neue Werkstoffgeneration dürfen jedoch nicht die unbedarften Verkäufer und Kunden mit ihren teilweise zu weit reichenden Erwartungen allein gelassen werden.

Tech-Wood gibt daher dem Interessenten mit Zertifikaten anerkannter Institutionen zu bestimmten Produkteigenschaften, beispielsweise zur Dauerhaftigkeit, hilfreiche Informationen und gleichermaßen ein Minimum an Sicherheit an die Hand. Über die Eingruppierung in den Komo-Standard (niederländisches Zertifizierungssiegel für Bauprodukte) fällt die Akzeptanz bei Architekten und Bauherrn viel leichter.

Inzwischen vertreibt Tech-Wood seine Produkte – vor allem Deckings – sowohl über den Holzfachhandel, wie auch als leicht veränderte Variante über die Baumärkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Eine neue, interessante Entwicklung von Tech-Wood, die sich auf extrudierte Produkte spezialisiert haben, sind Treppenstufen für Eisenbahnzüge, die – vormals aus Bossé – nun zunehmend aus WPC gefertigt werden.

Source: Holz-Zentralblatt Nr. 39 vom 2006-09-29.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email