21 Januar 2013

WPC Terrassendielen besser als echtes Holz?

Wood-Plastics-Composites punkten mit überzeugenden Argumenten

Bei der Planung und Realisierung einer neuen Außenterrasse sind unterschiedliche Aspekte zu berücksichtigen. Auf Platz eins der Prioritätenliste steht natürlich das Aussehen – gefolgt von der Haltbarkeit der Veranda. Last, but not least ist aber obendrein das zur Verfügung stehende Budget ausschlaggebend für die Auswahl der Terrassendielen. Die Angebote der Händler sind extrem vielfältig und bereits bei der ersten Annäherung an das Thema Außenveranda stößt man als Laie an seine Grenzen. Wer sich allerdings ein Grundkonzept zurechtlegt und dieses Schritt für Schritt abarbeitet, wird bald Freude an der neuen Außenterrasse haben und sich gleichermaßen an der Robustheit des Bodenbelages erfreuen.

Es muss nicht immer Holz sein
Eine Vielzahl von Bauherren scheut sich aus diversen Gründen vor der Verlegung von Echtholz im Außenbereich. Sowohl die Kosten als auch die befürchtete Witterungsempfindlichkeit sind dafür verantwortlich, dass Gartenfreunde auf eine klassische, mit Steinen gepflasterte, Terrasse zurückgreifen und die Verwendung von Holzdielen meiden.

…Vollständiger Text: www.inar.de/wpc-terrassendielen-besser-als-echtes-holz/

Tags: Kunststoffbeläge, Splinter, Naturprodukte, Ursprünglichkeit, Preis/Leistungsverhältnis

Source: inar, 2013-01-21.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email