17 November 2009

Workshop über Gewinnung und Einsatz von Xylan

Vortragspräsentationen gaben detaillierten Einblick in die Vielfältigkeit des Polysaccharids

Zum Abschluss des Forschungsvorhabens “Xylan – ein neuartiges Papieradditiv” fand am 27. Oktober 2009 in München ein Workshop statt.

Der Workshop wurde unter der fachlichen Leitung von Herrn Dr. Puls (von-Thünen-Institut, Hamburg) gemeinsam von der Papiertechnischen Stiftung (PTS) und DGfH organisiert und mit Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über den Projektträger DLR durchgeführt.

Ziel der Veranstaltung war es, die an der Verwendung von Xylan Interessierten gezielt zusammenzubringen und über Verfügbarkeit und Einsatzmöglichkeiten sowie den Stand der Forschung zu informieren.

Vorträge

  • Ansätze für die Polysaccharidverwendung in der Papierherstellung
    Frank Miletzky (PTS)
  • Gewinnung von Xylan aus Weizen
    Thomas Roick (Jäckering Mühlen- und Nährmittelwerke, Hamm)
  • Gewinnung von Xylan aus Haferspelzen
    Dirk Kahlke (Köllnflockenwerke)
  • 1.Xylan als Papieradditiv
    Bodo Saake (vTI)
  • Xylan aus der Chemiezellstoff- und Viskoseproduktion
    Andrea Borgards (Lenzing)
  • Pasten und Gele aus Xylanen
    Kay Hettrich (FHG-IAP)
  • Chemische Modifizierung (Derivatisierung) von Xylanen
    Katrin Schwikal (TITK)

Source: Deutsche Gesellschaft für Holzforschung (DGfH), Pressemitteilung, 2009-11-11.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email