4 Oktober 2011

Wood-Plastic-Composites für Stromtankstellen von morgen

Hohlkammerplatten aus WPC sollen künftig Stahlkonstruktionen ersetzen

Wood-Plastic-Composites für Stromtankstellen <br />von morgen – hier: Umweltfreundliche Holzkunststoffe <br />sollen künftig Stromladesäulen verkleiden (Grafik: Fraunhofer IWM)”></td>
</tr>
<tr>
<td style=Wood-Plastic-Composites für Stromtankstellen
von morgen – hier: Umweltfreundliche Holzkunststoffe
sollen künftig Stromladesäulen verkleiden (Grafik: Fraunhofer IWM)

Stromtankstellen werden zukünftig einen festen Platz im Stadtbild einnehmen. Heutige Stromtankstellen haben Ladestationen aus Stahl oder Aluminium. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Werkstoffmechanik IWM in Halle wollen dies gemeinsam mit dem Industriepartner Bosecker Verteilerbau Sachsen GmbH ändern und die Ladesäulen mit umweltfreundlichem Material verkleiden.

Hohlkammerplatten aus WPC (Wood-Plastic-Composites) sollen künftig die Stahlkonstruktionen ersetzen, die bislang Kabel, Steckdosen und Elektronik-Schaltkasten umhüllen. Die ressourcenschonenden Holzpolymerwerkstoffe werden derzeit vor allem für Terrassendielen verwendet.

… Vollständiger Text: www.energie-experten.org/experte/meldung-anzeigen/news/wood-plastic-composites-fuer-stromtankstellen-von-morgen-3234.html

Keywords: Naturfaserkomposit, Baukastenprinzip, Kunststoff-Verkleidung, WPC-Verkleidung

Source: energie-experten.org, 2011-10-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email