6 Juni 2005

Wissenstransfer: Niedersachsen gibt Erfahrung mit regenerativen Energien weiter

Auf Anregung des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kultur Lutz Stratmann hat die Versammlung der Regionen Europas (VRE) am vergangenen Mittwoch in St. Gallen, Schweiz, eine neue Kommission für nachwachsende Rohstoffe und regenerative Energien eingesetzt.

Die Federführung der Kommission soll bei Niedersachsen liegen. Die VRE will sich die Erfahrungen Niedersachsens mit erneuerbaren Energien zu Nutze machen. Wissenschaftsminister Stratmann ist Vorstandsmitglied der VRE, die mehr als 250 Regionen aus 30 europäischen Ländern vertritt.

Gerade die dezentrale Energieversorgung ist für viele europäische Regionen eine interessante Alternative. Dabei könne es vor allem zwischen den europäischen Partner-Regionen und den Regionen im Nordwesten Niedersachsens zu einem Erfahrungsaustausch kommen. Im Nordwesten sind regenerative Energien ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. “Dezentrale, umweltschonende und bürgernahe Lösungen werden in Zukunft immer wichtiger. Diese Kompetenz müssen wir ausbauen und den Dialog in einem Europa der Regionen verstärken”, so Wissenschaftsminister Stratmann.

Source: (idw) Ministerium für Wissenschaft und Kultur vom 2005-06-03.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email