3 April 2002

Wird Pferdsfeld neuer Naturfaser-Standort?

Wirtschaftsministerium legt Konzept vor

Nachdem die Pläne des mittlerweile in Konkurs gegangenen Unternehmens Agrar-Service, Fasern zu produzieren und zu vertreiben “kräftig misslungen” sind, so Staatssekretär Glahn aus dem Wirtschaftministerium, trägt sich die Rheinland-Pfälzische Landesregierung Glahn zufolge mit “vorsichtigen” Plänen, Pferdsfeld als Standort eines neuen Unternehmens zur Verarbeitung und Vertrieb von Naturfasern zu konzipieren. Glahns Einschätzung zufolge böte das Umland des ehemaligen Nato-Flugplatzes gute Voraussetzungen für die Faserproduktion.

Die Landesregierung lege nun ein weiter führendes Konzept vor, das die Mitwirkung diverser Unternehmen vorsieht. Sollten sich entsprechende Unternehmen finden und eine exakte Marktanalyse vorliegen, könnte bereits im kommenden Jahr mit dem Betrieb begonnen werden.

(Vgl. auch Meldung vom 2000-01-18.)

Autorin: Marion Kupfer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: www.main-rheiner.de vom 2002-04-03.

Source: www.main-rheiner.de vom 2002-04-03.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email