23 Juli 2012

Wie ein Pilz bei der Produktion von Füllfederhaltern hilft

LAMY-Federn werden jetzt mit Pilzenzymen umweltfreundlich endpoliert

Bei technischen Problemen kann sich ein Blick in die Natur lohnen. Prof. Dr. Peter M. Kunz von der Hochschule Mannheim hat genau hingeschaut und konnte der Firma LAMY dadurch die Herstellung ihrer Füllfederhalter erleichtern. Das Heidelberger Unternehmen spart nun Zeit und Geld.LAMY.dms

Prof. Dr. Peter M. Kunz legt einen Pappkarton in der Größe eines Federmäppchens vor sich auf den Tisch. Er nimmt den Deckel ab und schiebt das Kästchen in die Mitte. Dann blickt er auf und schmunzelt. Das Kästchen enthält stecknadelkopfgroße Körnchen in verschiedenen Brauntönen – von fast schwarz bis rotbraun. Auf den Körnchen liegen mehrere Schreibfedern. Ihre Oberfläche ist glatt und glänzt, so wie man es von Schreibfedern kennt.

… Vollständiger Text: http://www.bio-pro.de/umwelt/um/artikelliste/index.html?lang=de&artikelid=/artikel/07918/index.html

Tags: Walnussschalengranulat, Polierpaste, Enzyme, Tauchreinigungsstufen, Ultraschall

Source: Biotechnologie, 2012-07-23.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email