11 April 2001

Weltmarkttrends für Vliesstoffe

Im Jahr 1999 erreichte die Weltproduktion von Vliesstoffen (“nonwovens”) rund 2,5 Mio. t im Wert von fast 10 Mrd. US-$. Davon entfallen 899.000 t auf Westeuropa (nach Edana, Brüssel), 771.000 t auf die USA und 309.000 t auf Japan und erst 530.000 t auf alle übrigen Regionen. Während die Wachstumsraten (98->99) in den USA nur noch bei 3% und in Japan nur noch bei 2% lagen, wurde in Westeuropa ein Wachstum von 8,7% erzielt.

Die wichtigsten Vliesstoff-Produktlinien unterscheiden in den verschiedenen Regionen sich zum Teil erheblich:
Westeuropa 1999: Hygiene (36 Gewichts-%), Bauwesen (19%), Wischtücher (11%), Haushalt (9%).
USA 1999: Hygiene (22%), Filtration (17%), Wischtücher (15%), Bauwesen (15%), Haushalt 10%).
Japan 1999: Industrie (27%), Medizin/Hygiene (23%), Haushalt (22%).

Autor & Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: Technische Textilien, Jahrgang 44, April 2001, S. 160.

Source: Technische Textilien, Jahrgang 44, April 2001, S. 160.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email