25 Mai 2004

Weltkonferenz und Technologieausstellung zu Biomasse in Rom

C.A.R.M.E.N. organisierte Gemeinschaftsstand

Vom 10. bis 14. Mai 2004 fand in Rom, Italien, die 2. Weltkonferenz und Technologieausstellung zum Thema Biomasse für Energie, Industrie und Klimaschutz statt.

C.A.R.M.E.N. organisierte einen Gemeinschaftsstand für Firmen, Verbände und Organisationen. Die Gelegenheit, sich zahlreichen, internationalen Besuchern zu präsentieren, nutzten mit C.A.R.M.E.N. die folgenden Aussteller: Arge RapsAsphalt, Bundesinitiative BioEnergie BBE, biomasse GmbH, eta Energieberatung GbR, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR), Messtechnik Schaller, Heizomat-Gerätebau GmbH, Institut für Biodiversität Bio Campus, KWB GmbH, Lopper Kesselbau GmbH, UFOP e.V., Verband Deutscher Biomasseheizwerksbetreiber e.V.

Neben der biomasse GmbH präsentierte sich in Rom als weitere Straubinger Firma die Arthur Loibl GmbH mit einem Hackschnitzel-Verbrennungsmodell. Dieses Modell kann zukünftig in Straubing im Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) besichtigt werden.

Alle Aussteller waren sehr zufrieden mit der Organisation durch C.A.R.M.E.N., die es ihnen ermöglichte, sich ohne großen Aufwand in einem internationalen Rahmen zu präsentieren. Sie nutzten die Gelegenheit, ihre Produkte und Leistungen vorzustellen sowie Geschäftskontakte zu knüpfen und auszubauen.

Rege Nachfrage zu kompostierbaren Biomüllbeuteln, die derzeit in einem Modellprojekt in Straubing eingesetzt werden, kam u.a. aus Lettland, wo derzeit die Biomüllsammlung eingeführt wird und aus Dänemark.

Ein neuartiges Feuchtemessgerät für Biomasse, Eigenschaften, Einsatzmöglichkeiten und Produktion von Biodiesel sowie Schwämme und Matratzen auf Basis von Pflanzenöl fanden ebenfalls zahlreiche Interessenten.

Insgesamt bot die Veranstaltung ein Forum zum Austausch von Erfahrungen und Know-how im Bereich der Verwendung von Biomasse. Zudem wurden Themen wie nachhaltige Energienutzung, Evaluierungstechnologien für Biomasse und Eindämmung des Klimawandels vorgestellt und diskutiert.

Informationen bei

C.A.R.M.E.N.
Walter Wallrapp
Tel.: 09421-960-300
E-Mail: contact@carmen-ev.de

(Vgl. Meldungen vom 2004-01-09 und 2003-02-25.)

Source: Pressemitteilung des C.A.R.M.E.N. e.V. vom 2004-05-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email