6 April 2004

Waxwood® – Mehr als Thermoholz!

Was ist WaxWood®?
WaxWood® ist ein von Hans-Joachim Burger* weiter entwickeltes, mit Wachs verfestigtes Thermoholz mit erheblich verbesserten Eigenschaften. Mit dem Ausdruck Thermoholz bezeichnet man vorzugsweise einheimische Nadel- oder Laubhölzer wie Fichte, Kiefer, Ahorn, Erle, Linde, Pappel usw., das nach einer Wärmebehandlung bei ca. 200°C nach ca. 20 Std. sein Aussehen und seine Eigenschaften wesentlich verändert.

Vom Aussehen her wird die Struktur betont und die Farbe im gesamten Querschnitt gedunkelt. Damit ähnelt es tropischem Edelholz und ist eine gute Aktion “gegen den Raubbau der Regenwälder”.

Bei den technologischen Eigenschaften ist das um 50% geringere Schrumpf- /Quellverhalten prägnant, d.h. der Verzug und die Rissbildung von Bauteilen wird stark verbessert. Hingegen wird durch die Versprödung die Festigkeit stark vermindert.

Da auch keine deutliche Verbesserung der Wetterbeständigkeit eintritt, wird allgemein empfohlen, aus Thermoholz keine tragenden Bauteile herzustellen. Bei nicht tragenden Teilen wird die Verwendung nur mit entsprechenden Schutzanstrichen empfohlen.

Technologie von WaxWood®
WaxWood® nutzt die Vorteile des Thermoholzes und verbessert seine physikalischen Eigenschaften. Die Beschränkungen von Thermoholz werden durch Tränkung mit holzhartem Wachs über das Niveau unbehandelter Hölzer angehoben. Ein hoher Schmelzpunkt von ca. 115°C und ein “eingebauter” Selbstpoliereffekt machen einen Schutzanstrich auf unabsehbare Zeit überflüssig.

Ein überraschend guter Klang erlaubt den Einsatz als Tonholz. Die völlige Ungiftigkeit und lebensmittelgerechte Ausrüstung favorisiert WaxWood® auch für Kinderspielgeräte.

WaxWood® – warum nicht früher?
Die Technologie, die für die Herstellung von WaxWood® entwickelt wurde, ist eine konsequente Weiterentwicklung des Thermoholzes unter Einbeziehung von neuesten technischen Werkstoffen und Verfahren. Vor wenigen Jahren war es noch undenkbar, Wachse in einer solchen Qualität und Feinheit herzustellen, um eine Entwicklung dieser Art zu realisieren.

WaxWood® ist modernste Technologie, im Einsatz für und mit der Natur.

WaxWood® Einsatzgebiete
Durch die Witterungsbeständigkeit, die Umweltfreundlichkeit und die mechanischen Eigenschaften gibt es ein weites Einsatzgebiet für WaxWood:

  • Fensterbau
  • Fassadenverkleidungen
  • Terrassenbeläge
  • Gartenmöbel
  • Kinderspielplätze
  • Holzspielzeug
  • Musikinstrumente
  • Bootsbau

Kontakt/Vertrieb:
WaxWood®
Wernher-von-Braun-Straße 22
92224 Amberg
Germany
Ansprechpartner: Marcus Gut
Tel.: +49-(0)9621-65 00 20
Fax: +49-(0)9621-65 00 50
E-Mail: info@waxwood.de
Internet: www.waxwood.de

Ansprechpartner Entwicklung Idee:
Hans-Joachim Burger
Tel.: +49-(0)9418-90 35 89

*Hans-Joachim Burger (77) ist pensionierter Siemens-Ingenieur und Mitglied der Insti-Innovationsgesellschaft Ostbayern, Regensburg. Seine Erfindung wurde geprüft durch den Insti-Partner Fraunhofer-Patentstelle für die Deutsche Forschung, München. Ausgewählt wurde sie vom Insti-Projektmanagement. Insti ist Deutschlands größtes Netzwerk für Erfindungen, Patentierung und Verwertung und wird gefördert vom BMBF. Die Insti-Erfinderclubs (www.erfinderclubs.de) werden betreut vom Institut der deutschen Wirtschaft (iw), Köln.

Source: www.waxwood.de, VDI-nachrichten vom 2004-04-02 und pers. Mitteilungen von H.-J. Burger vom 2004-04-05.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email