9 September 2003

Wärme aus Holz: Einfach und bequem

FNR und BIZ stellen in Augsburg alternative Energiequelle vor

Wer es mag, kann noch heute zur Axt greifen, wenn er auf umweltfreundlichem Wege sein Heim mit Holz heizen möchte. Diese Möglichkeit ist aber lange schon kein Muss mehr. Komfortable Pelletöfen bieten hier eine hervorragende Alternative. Wie so etwas aussieht, können Interessierte am Stand D 10 der HolzEnergie 2003 in Augenschein nehmen. Vom 18. bis 21. September berät die FNR gemeinsam mit dem BIZ Fachleute und Endverbraucher.

Ganz gleich, ob Sie mit dem Gedanken spielen, einen Holzkessel in Ihrem Keller zu installieren oder aber als Holzlieferant neue Partner suchen; ob Sie als Architekt oder Ingenieur rein beruflich auf der Suche nach Daten und Fakten zum Thema Bioenergie sind oder aber als Kommune oder Investor Informationen benötigen: am Stand der FNR finden Sie umfangreiches Material und bei allzu kniffligen Fragen den richtigen Ansprechpartner.

Parallel zum Messegeschehen unterstützt die FNR auch in diesem Jahr wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm sowie Workshops und den Fachkongress für Holzenergie. In den verschiedenen Veranstaltungen stehen Fragen zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten als auch zur Öffentlichkeitsarbeit für die Branche auf dem Programm. Weiterhin werden Möglichkeiten der europäischen Zusammenarbeit diskutiert. Den praktischen Teil des Rahmenprogramms machen technische Vorführungen und Sonderschauen ebenso wie Veranstaltungen für Handwerker, Kommunalvertreter, Industrie, Forst- und Landwirtschaft aus. Besonderer Höhepunkt ist jedoch der Kongress: Wertschöpfungsketten, know-how-Transfer und optimierte Absatzchancen werden thematisiert. Detaillierte Informationen zum Messeprogramm finden Sie unter www.holz-energie.de”[www.holz-energie.de] .

Für die FNR und das BIZ ist es die letzte gemeinsame Veranstaltung. Nach vier erfolgreichen Jahren läuft das an der Universität Stuttgart angesiedelte Projekt “Biomasse-Infozentrum” zum 30.09. aus. Den Mitarbeitern des Infobüros ist es in dieser Zeit gelungen, der Bioenergie einen völlig neuen Stellenwert zu geben. Durch engagierte Arbeit setzten sie neue Akzente und weckten großes Interesse. Um diesem weiterhin gerecht zu werden, verstärkt die FNR ihr Beratungsangebot zur Bioenergie in Zukunft.

Informationen erhalten Sie unter www.bio-energie.de oder telefonisch unter 03843-69 30-136 und via Mail unter info@fnr.de.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
V.i.S.d.P.: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843-69 30-0
Fax: 03843-69 30-102
E-Mail: info@fnr.de
Internet: http://www.fnr.de

(Vgl. Meldung vom 2003-09-01.)

Source: Pressemitteilung Nr. 300 der FNR vom 2003-09-05.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email