10 Mai 2005

Vorbild Heide Zeiringer: Neubauten nur mit Holz und Sonne heizen

Seit einiger Zeit ist Heizen mit Pellets nicht nur umweltfreundlicher als Heizen mit Erdöl, sondern auch preiswerter. Jetzt macht es sich bereits bezahlt, rechtzeitig umgestiegen zu sein oder so rasch wie möglich umzusteigen.

Die Kurven zeigen die Preise von Januar 2005 – inzwischen ist Heizöl noch teurer geworden.

Statistik

Kluge Unternehmer – wie die Installationsfirma Zeiringer in Murau bei Graz in der Steiermark – haben aus diesen Entwicklungen Konsequenzen gezogen und bauen grundsätzlich in Neubauten ihrer Kunden nur noch Pelletsheizungen ein. Ölheizungen werden abgelehnt.

H.Zeiringer Die Firmenchefin, Heide Zeiringer, ist dabei schon seit einiger Zeit so konsequent und überzeugend, dass jetzt drei weitere Installateure dem guten Beispiel gefolgt sind und in Neubauten ebenfalls und grundsätzlich nur noch Pelletsheizungen oder Holzhackschnitzelheizungen einbauen. Die Hausbesitzer sparen dabei gegenüber dem Öl etwa 40 Prozent der Kosten. Dank dieser Vorbilder haben Heizungen mit Pellets und Hackgut in Österreich bereits einen weit höheren Stellenwert als in Deutschland. Österreich gewinnt heute um 10 Prozent seiner Energie aus nachwachsenden Rohstoffen – Deutschland erst knapp zwei Prozent.

Heide Zeiringer sagt: “Heizen mit Holz ist meine Mission – und das seit 10 Jahren. Was zum Beginn mancherorts belächelt wurde, scheint heute so etwas wie ein Erfolgsrezept zu sein.” Die ökologisch sensible Unternehmerin ist auch ökonomisch erfolgreich. “Wir sind ökonomisch erfolgreich, weil wir ökologisch die Nummer eins sind,” sagt sie und fügt hoffnungsvoll hinzu: “Wir werden es wohl schaffen, dass ab 2015 in unserer gesamten Region nur noch mit Holz und Sonne geheizt wird.”

Source: www.sonnenseite.com vom 2005-05-09.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email