22 September 2014

Von Bio-Kunststoffen bis zum 3-D-Druck – Frankreich auf der Fakuma 2014

Französische Aussteller setzen auf umweltgerechte Gestaltung und die Recyclingfähigkeit ihrer Produkte

n71879761_g

In Frankreich voll im Trend – Kunststoffe aus nachwachsenden Rohstoffen

Auf dem von Ubifrance organisierten französischen Gemeinschaftsstand stellen vom 14. bis 18. Oktober mehr als 20 Firmen ihre Neuheiten vor. In diesem Jahr wollen die französischen Aussteller besonders bei neuen Materialien und Verfahren punkten. Die Kunststoffindustrie spielt im französischen Wirtschaftsgefüge eine wichtige Rolle. Der Jahresumsatz liegt bei 30,6 Milliarden Euro und das Exportvolumen beträgt sieben Milliarden Euro. Damit belegt Frankreich in Europa Platz zwei und liegt weltweit an sechster Stelle.

Kunststoffverarbeitung – strategisch wichtig für die Zukunft

Zu den wesentlichen Wettbewerbsvorteilen der Kunststoff verarbeitenden Industrie Frankreichs zählen ihre innovativen Produkte, Materialien, Ausrüstungen und Werkzeuge. Kunststoffe und Verbundwerkstoffe werden etwa in der Medizintechnik, im Bauwesen, im Verkehr sowie in der Verpackungs-, Elektronik- und Nahrungsmittelindustrie künftig eine immer wichtigere Rolle spielen. Daher kommt der Kunststoffindustrie eine wichtige strategische Bedeutung für die französische Wirtschaft und Industrie insgesamt zu.

Innovationen durch gebündelte Kompetenz

Neben vielen Einzelunternehmen ist auch der Kompetenzcluster Plastipolis aus dem Rhône-Tal auf der Fakuma als Aussteller dabei. Die Region zwischen den Departements Ain und Jura gilt mit 650 Unternehmen als die größte Konzentration der Kunststoffindustrie in ganz Europa. Die französischen Firmen werden vor allem bei Formenaufbauten, Bio-Additiven und Komposit-Formen Innovationen vorstellen. Darüber hinaus können Fachbesucher auch intelligente Lösungen aus Frankreich für folgende Bereiche kennenlernen: Mikrospritzgießen, 3D-Druck und Materialkombination, Polymerelektronik, biokompatible Prothesen, intelligente Verpackung, Biomaterialien und Abfallverwertung.

Eine Kurzübersicht über die französischen Aussteller ist auf dem deutschsprachigen Internetblog von Ubifrance zu finden: www.bit.ly/1zF9ra2

Den ausführlichen Ausstellerkatalog gibt es hier als Download: www.bit.ly/1oE7KAT

Source: Ubifrance, Pressemitteilung, 2014-07-18.
Author: Claudia Fregiehn

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email