12 März 2008

Verordnung zur Förderung der Biogaseinspeisung verabschiedet

Nach Befassung des Bundesrates hat das Bundeskabinett heute die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) erarbeitete Verordnung zur Förderung der Biogaseinspeisung in das bestehende Erdgasnetz endgültig verabschiedet. Die Verordnung ist eine wichtige Weichenstellung für eine vorrangige und kostengünstige Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos: “Mit der jetzt verabschiedeten Verordnung wird die bundesweite Vermarktung des dezentral erzeugten und eingespeisten Biogases gefördert. Wir bereiten damit den Weg für unser Ziel, bis 2030 rund 10% des heutigen Erdgasverbrauchs durch Biogas zu decken. Damit wird ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet. Mit Biogas kann zudem unsere Abhängigkeit von ausländischen Gaslieferungen verringert und damit ein wesentlicher Beitrag zur Gasversorgungssicherheit in Deutschland geleistet werden.”

Die Produktion und Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz stellt eine rein inländische Wertschöpfungskette dar. Bundesminister Glos weiter: “Damit werden in Deutschland neue Arbeitsplätze geschaffen und der ländliche Raum gestärkt. Die Förderung der Biogaseinspeisung in das Erdgasnetz wird Impulse für die Entwicklung innovativer Anlagentechnik geben. Dies eröffnet Exportchancen für die deutsche Wirtschaft. Deutschland kann damit zum Spitzenreiter für die zukunftsträchtige Biogaserzeugungsanlagentechnik werden.”

(Vgl. Meldungen vom 2008-03-10, 2007-12-03 und 2007-07-27.)

Source: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Pressemitteilung, 2008-03-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email