4 Februar 2005

Verlegung des Deutschen Biomasse-Zentrums noch offen

Neues Forschungszentrum soll nun doch nicht nach Braunschweig ziehen

Mitte Januar schien die Ansiedlung des Deutschen Biomasse-Zentrums am Standort der Bundesforschungsanstalt für Landschaftwirtschaft (FAL) in Braunschweig noch fest zu stehen (vgl. Meldung vom 2005-01-15) – jetzt scheint wieder alles offen zu sein, wie die dem Braunschweiger Zeitungsverlag zugehörige Online-Version www.newsclick.de meldet.

Dort war zu lesen, dass “Ost-Politiker das Bundeslandwirtschaftsministerium bedrängen, die Forschungsmillionen nicht nach Braunschweig fließen zu lassen”. Auch der forschungspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, Hans-Josef Fell, distanziert sich zunehmend von dem Standort Braunschweig. Braunschweigs Bundestagsabgeordnete Dr. Carola Reimann (SPD) hält dagegen: “Nur die FAL hat die benötigten Anlagen. Im Osten fehlt diese Infrastruktur. Dort fließen die Gelder nicht in die Forschung, sondern in Stahl und Beton.”

(Anm. d. Redaktion: Lesen Sie bitte hier die Originalmeldung.)!

Source: www.newsclick.de vom 2005-01-22.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email