7 März 2002

Vergasung von Biomasse

FNR lädt zu Fachveranstaltung auf der Hannovermesse

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) veranstaltet am 18. April ein Fachgespräch zu Perspektiven der thermochemischen Vergasung fester Biomasse. Vor allem Entscheidungsträger und Experten im Bereich der Energietechnik und -versorgung, aber auch Pressevertreter sind geladen, sich über diese Art der dezentralen Energieversorgung zu informieren.

Regenerative Energien gewinnen aus ökologischen aber auch ökonomischen Gründen stetig an Bedeutung. Wenngleich bei der energetischen Nutzung von Biomasse bereits effektive Verfahren existieren, ist bei vielen Technologien noch enormer Forschungsbedarf nötig, um das vorhandene Potenzial wirklich auszureizen. Die thermochemische Vergasung bietet besondere Perspektiven. Sie wandelt feste Biomasse nicht nur sehr effektiv in Strom um, sondern kann auch dezentral eingesetzt werden.

In Deutschland werden mehrere Vergasungsverfahren für feste Biomasse in der Demonstration erprobt. Während beispielsweise das CarboV-Compact-Verfahren auf die Nachbehandlung des Brenngases verzichtet, reinigt beim UMSICHT-Verfahren ein Katalysator das Gas von Komponenten, die die Verstromungstechnik schädigen könnten. Die Veranstaltung in Hannover informiert, wie weit die verschiedenen Technologien der thermochemischen Vergasung von Biomasse gediehen sind, und zeigt ihre Zukunftschancen auf. Auch die Umwandlung der Vergasungsprodukte in synthetische Kraftstoffe für die alternative Energieversorgung wird Berücksichtigung finden.

Da die weitere Entwicklung der unterschiedlichen Verfahren nur im Kontext der geltenden rechtlichen und administrativen Randbedingungen zeitgemäß beurteilt werden kann, rundet die Diskussion und Erarbeitung von Handlungsempfehlungen die Veranstaltung ab.

Die Tagung findet am 18. April von 13.00 bis 18.00 Uhr im Saal Dresden des Kongresszentrums statt. Die Teilnahme ist kostenlos, Details zum Programm sind unter [email protected] nachzulesen. Übrigens: die FNR ist auch auf der Hannovermesse vertreten. In Halle 13 Stand A26 informiert sie zusammen mit dem Biomasse-Info-Zentrum über die verschiedenen Methoden der Gewinnung von Bioenergie und den aktuellen Forschungsstand.

Barbara Wenig

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
V.i.S.d.P.: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843/69 30-0
Telefax: 03843/69 30-102
e-Mail: [email protected]
Internet: http://www.fnr.de

Quelle: Pressemitteilung der FNR Nr. 237 vom 07. März 2002

Source: Pressemitteilung der FNR Nr. 237 vom 07. März 2002

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email