16 September 2016

Venture Capital: Evonik investiert in irisches Medizintechnikunternehmen Vivasure Medical

Neue Anwendung des bioabsorbierbaren Polymers RESOMER® von Evonik

Evonik hat über seine Venture-Capital-Aktivitäten in das in Galway (Irland) ansässige Medizintechnikunternehmen Vivasure Medical Limited investiert. Die Finanzierungsrunde erfolgte unter der Führung des Life Science Partners Health Economics Fund (Niederlande), außerdem ist Panackes Fund mit Sitz in Mailand (Italien) beteiligt. Weiterhin haben die bestehenden Vivasure-Investoren Fountain Partners, Orchestra Medical Ventures und Ascent Biomedical Ventures an der Finanzierungsrunde teilgenommen.

“Lösungen in der Gesundheits- und Medizintechnologie zählen für Evonik zu den wichtigsten Wachstumsbereichen. Aufgrund unserer technologischen Kompetenz auf diesen Gebieten und unseres vorhandenen Produktportfolios passt Vivasure Medical strategisch zu Evonik”, so Bernhard Mohr, Leiter Venture Capital bei Evonik.

Die Vivasure-Innovation ist das erste Produkt der PerQseal™-Technologieplattform des Unternehmens und die einzige zugelassene vollkommen synthetische Möglichkeit, große Arteriotomien vollständig biologisch absorbierbar und nahtfrei zu schließen. Weltweit werden solche minimalinvasiven Eingriffe immer häufiger in Operationen eingesetzt. In einigen Bereichen sind sie bereits als Standard etabliert. Der Grund dafür ist, dass für minimalinvasive Eingriffe nur kleine Schnitte ausgeführt werden müssen und Patienten somit weniger belastet werden.

“Wir freuen uns, Evonik als strategischen Partner an Bord zu haben, da dieses Unternehmen über Fachwissen bei Polymeren für Pharma- und Medizinproduktanwendungen verfügt2 sagt Gerard Brett, Chief Executive Officer und einer der Gründer von Vivasure Medical. “Die Vivasure-Technologie ist einfach zu handhaben und ermöglicht es dem Chirurgen, eine vollständige Wiederherstellung an der Zugangsstelle durchzuführen, ohne Metall-Implantate, Nähte oder exogenes Gewebe zu hinterlassen. Unsere Ziele sind verbesserte klinische Resultate, kürzere Genesungszeiten und bessere therapeutische Ergebnisse für Patienten im Vergleich zu alternativen Behandlungen mit Eingriffen am offenen Körper.”

Vivasure Medical nutzt das biologisch absorbierbare Polymer RESOMER®, das sich bereits in zahlreichen Anwendungen bewährt hat. “Die Beteiligung an Vivasure Medical bietet uns die Möglichkeit, ein neues und spannendes Anwendungsfeld von RESOMER® zu betreten”, so Jean-Luc Herbeaux, Leiter des Geschäftsgebiets Health Care von Evonik.

Evonik möchte im Rahmen seiner Venture-Capital-Aktivitäten insgesamt 100 Millionen € in vielversprechende Start-ups mit innovativen Technologien und in führende spezialisierte Venture-Capital-Fonds investieren. Die regionalen Schwerpunkte liegen in Europa, den USA und Asien. Zurzeit hält Evonik Anteile an neun Start-ups und vier Fonds. Weitere Informationen stehen unter http://venturing.evonik.com/ zur Verfügung.

 

Über Evonik

Evonik, der kreative Industriekonzern aus Deutschland, ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswertes stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Die Aktivitäten des Konzerns sind auf die wichtigen Megatrends Gesundheit, Ernährung, Ressourceneffizienz sowie Globalisierung konzentriert. Evonik profitiert besonders von seiner Innovationskraft und seinen integrierten Technologieplattformen.

Evonik ist in mehr als 100 Ländern der Welt aktiv. Mehr als 33.500 Mitarbeiter erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 13,5 Milliarden € und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) von rund 2,47 Milliarden €.

Source: Evonik, Pressemitteilung, 2016-09-07.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email