31 Juli 2003

USA: Pilotfabrik zu Produktion von Latex aus Guayule

Die kalifornische Firma Yulex, die sich auf die Entwicklung von Latexprodukten für den Gesundheitssektor spezialisiert hat, gab am 29. Juli 2003 die Fertigstellung einer Pilotanlage zur Produktion von Latex aus Guayule (Parthenium argentatum) bekannt. Die von Yulex entwickelte Rezeptur für den Guayule-Latex ist nach Firmenangaben eine “natürliche Lösung” für die Anforderungen, die an medizinische Produkte gestellt werden: sicher, kostengünstig und leistungsfähig.

Guayule ist ein Strauch, der in den Wüstengebieten im Südwesten der USA und im Norden von Mexiko heimisch ist. Die in Maricopa (Arizona) gebaute Pilotanlage kann pro Jahr 750 t Biomasse verarbeiten. Guayule ist geeignet, um in ökonomisch sinnvollen Größenordnungen Latex zu produzieren. Die Pflanze enthält zudem keine der Proteine, die für die Latexallergien vom Typ 1 verantwortlich gemacht werden.

Latexallergien waren in Folge eines verstärkten Gebrauchs von Schutzprodukten aus Latex (Handschuhe, Kondome, Katheder) aufgrund des Auftretens der Immunschwäche Krankheit AIDS in den späten 80er Jahren bei mehr als 20 Millionen Amerikanern aufgetreten.

Source: AgFiber News vom 2003-07-29.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email