24 August 2004

USA: Kerry fordert Energiewende!

Wie der Rat für Nachhaltige Entwicklung in der aktuellen Ausgabe seines monatlichen Newsletters mitteilt, hat Präsidentschaftskandidat John Kerry angekündigt, dass er im Falle seines Regierungsantritts innerhalb der folgenden zehn Jahre 30 Milliarden Dollar zur Verfügung stellen will, um “Amerika auf den Weg zur Unabhängigkeit von Energieimporten zu bringen und gleichzeitig Hunderttausende neuer Jobs zu schaffen”. Mit allein 15 Milliarden Dollar soll die Industrie Unterstützung zur Entwicklung von Biokraftstoffen aus Biomasse und Energie-sparenden Fahrzeugen erhalten.

Mit Hilfe eines “Energy Security and Conservation Trust fund”, der aus Steuereinnahmen der US-amerikanischen Öl- und Gasgeschäfte bestückt werden soll, will Kerry erreichen, dass bis zum Jahr 2020 20 Prozent der Treibstoffe und 20 Prozent des Stroms in den USA aus erneuerbaren Energien gewonnen werden. Des Weiteren schreibt der Nachhaltigkeitsrat: “Diese Pläne sind ehrgeizig – nach Angaben des US-Energieministeriums stammen heute in den USA erst 1,5 Prozent der Autokraftstoffe und rund sechs Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien. Das Geld für die Energiewende will Kerry im Wesentlichen aus zwei Quellen schöpfen: zum einen aus Energieeinsparungen im gesamten öffentlichen Bereich, zum anderen aus Steuereinnahmen, die aus der Sanierung von industriellen Altlasten stammen.”

Source: www.vistaverde.de vom 2004-08-23.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email