3 April 2000

USA: Kafus Bio-Composites liefert Produkte zu Ford, GM und DaimlerChrysler

Das amerikanische Unternehmen Kafus Bio-Composites eine Tochter der Kafus Industries (vgl. Meldung vom 06.03.00) liefert nach eigenen Aussagen FlexplyTM-Naturfaservliese aus Kenaf/Hanf/PP-Mischungen an die global tätigen Automobilzulieferer Findlay und Johnson Controls. Findlay stellt Verkleidungs- und Innenraumteile für den GM Saturn, den Ford Cougar sowie für LKWs von Volvo, Mack und International her, Johnson Controls beliefert Chrysler.

In Zusammenarbeit mit dem Entwicklungspartner Visteon Automotive Systems soll FlexplyTM im Jahr 2000 auch im Lincoln Continental, Ford Mustang, Escort, Taurus, Focus und Mercury Sable eingesetzt werden. Desweiteren plant Kafus ein 300 Mio. $ Investment in den Niederlanden zur Produktion von Autoinnenteilen.

Interessant sind in diesem Zusammenhang auch die Aktivitäten von Kafus im Bereich des elektronischen Handels (E-Commerce). Kafus unternimmt in jüngster Zeit Anstrengungen über die Tochter World Eco Trade Ltd. eine Business-to-Business(B2B)-Plattform aufzubauen, die Unternehmen aus dem Umweltbereich die Möglichkeit gibt, ihre Produkte weltweit via Internet zu vermarkten. Hiermit könnte Kafus einen Zukunftsmarkt belegen, der auch im Bereich der technischen Textilien mit Naturfasern an Bedeutung gewinnen wird.

Autor: Markus Kaup (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quellen: Green-Tech Newsletter® 03-04/2000; Company Press Release vom 3. April 2000 unter www.kafus.com

Source: Green-Tech Newsletter® 03-04/2000; Company Press Release vom 3. April 2000 unter www.kafus.com

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email