7 Dezember 2006

USA brauchen viel Bioethanol

Bis 2012 könnte sich der Bedarf an Bioethanol in den USA auf 42,2 Mrd. l verdoppeln, schätzt die Energieinformationsbehörde (EIA).

Damit läge der Bedarf deutlich über dem im Rahmen des US-Energiegesetzes zur Beimischung geschätzten von 28,4 Mrd. l. Neben der Beimischung steigt auch der Bedarf in einigen US-Bundesstaaten durch den Ersatz des Antiklopfmittels MTBE durch Bioethanol, berichtet Agra Europe weiter. Bis 2030 wird der Bedarf nach Einschätzung der EIA weiter auf 55,3 Mrd. l anwachsen.

Diese Menge entspräche dann etwa 8 Prozent des gesamten prognostizierten Kraftstoffverbrauchs der USA. Hauptrohstoff wird laut EIA neben Zellulose vor allem Mais bleiben und einen Anteil von etwa 51,5 Mrd. l bestreiten. Dadurch würde der Maisbedarf für die Bioethanolproduktion deutlich steigen.

Analysten schätzen den Bedarf im kommenden Wirtschaftsjahr auf gut 55 Mio. t, das entspräche etwa einem Fünftel der diesjährigen US-Maiserzeugung. Derzeit werden etwa 17 Mrd. l Bioethanol in den USA erzeugt.

(Vgl. Meldung vom 2006-10-24.)

Source: Ernährungsdienst vom 2006-12-07.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email