13 Januar 2000

US-Zoll schließt erneut Grenzen für Hanfprodukte

Der US-amerikanische Zoll hat erneut die Grenze zu Kanada für Produkte wie Hanföl und Hanfsamen geschlossen (siehe Meldungen vom 04.10.99 und 11.11.99).

Die erneute Einschränkung des Freihandels zwischen Kanada und den USA kommt nur wenige Wochen nach der Freigabe des Imports von Hanfprodukten. Dieses Hin- und Her der amerikanischen Administration stellt die exportierenden kanadischen Firmen und die US-Importeure auf eine harte Geduldsprobe und gefährdet zudem ihre wirtschaftliche Entwicklung.

Der aktuelle Rückschritt ist durch eine Direktive aus Washington vom “Office of the National Drug Control Policy” begründet. Diese besteht darauf, dass alle Hanfprodukte, auch wenn diese nur geringste THC-Spuren aufweisen, gebannt werden. Die Regierungsbehörde nimmt dabei in Kauf, gegen geltendes internationales Handelsrecht zu verstoßen.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: www.cannabisnews.com vom 13.01.00

Source: www.cannabisnews.com vom 13.01.00

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email