27 Februar 2008

US-Markt mit Ethanolproduktion überfordert

Fehlende Infrastruktur könnten die Preise für Ethanol in den USA in 2008 unter Druck setzen

Der schnelle Ausbau der US-Ethanolproduktion von 26,5 Mrd. Liter im Jahr 2007 um weitere 22,7 Mrd. Liter in 2008 überfordere die logistischen Möglichkeiten bei Transport und Beimengung, vermuten Experten nach einem Bericht von Agra Europe London.

Das US-amerikanische Programm EISA, welches für mehr Unabhängigkeit und Sicherheit in der Energieversorgung sorgen soll, habe zu den erhöhten Produktionskapazitäten geführt. Die im ELSA Programm vorgesehene gesetzliche maximale Beimischungsquote von zehn Prozent schaffe einen Absatzmarkt von insgesamt 53 Mrd. Litern. Diese Maximalmenge könne jedoch wegen Kapazitätsengpässen in den nächsten Jahren nicht erreicht werden.

Der Engpass in den Beimischungskapazitäten ist auch in der EU anzutreffen. Statt der bis 2010 angestrebten 5,75 % des Kraftstoffverbrauchs würden wohl nur 3,8 % des verbrauchten Kraftstoffs aus Bioethanol bestehen.

(Vgl. Meldung vom 2007-07-13.)

Source: agrarheute.com, 2008-02-27.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email