11 Juni 2010

Umweltminister Eckhard Uhlenberg schreibt Förderpreis für nachwachsende Rohstoffe aus

Im Fokus stehen Bioenergieprojekte - Bewerbungen können bis zum 15.08.2010 eingereicht werden

Umweltminister Eckhard Uhlenberg lädt zur Teilnahme am “Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für nachwachsende Rohstoffe” ein. “Wissen und Ideen sind die Rohstoffe der Zukunft. Die Umwelttechnologien haben ein großes Wachstumspotenzial. Wir fördern innovative Ideen und Projekte aus Nordrhein-Westfalen, damit unser Land auf diesem Gebiet führend bleibt”, sagte Uhlenberg. Der Preis ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert.

Im Fokus stehen Bioenergieprojekte, die nachwachsende Rohstoffe in beispielhafter Weise nutzen. Entscheidende Kriterien sind neben der Innovativität die Schonung knapper Ressourcen, Verminderung von Emissionen, Schließung von Stoffkreisläufen, Erhöhung der Energieeffizienz, Ersatz fossiler Energieträger und die Verbesserung der regionalen Kreislaufwirtschaft. Zudem soll eine positive Auswirkung auf die Landwirtschaft und den ländlichen Raum, zum Beispiel durch die Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen erkennbar sein.

Für den Förderpreis können sich Personen, Unternehmen und Institutionen der nordrhein-westfälischen Land- und Forstwirtschaft, ihrer vor- und nachgelagerten Branchen einschließlich der landwirtschaftlichen Lehre und Forschung sowie der verarbeitenden Industrie bewerben. Die Urheberschaft der Beiträge muss eindeutig zuzuordnen sein. Eine fachkundige Jury wird die Beiträge bewerten. Bewerbungen für den Förderpreis können bis zum 15. August 2010 beim Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW, Landwirtschaftszentrum Haus Düsse, 59505 Bad Sassendorf-Ostinghausen, eingereicht werden.

Weitere Informationen
Ausschreibung Förderpreis nachwachsende Rohstoffe (PDF-Datei)

Source: Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Pressemitteilung, 2010-06-10.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email