8 Dezember 2001

UK: Hanf als Baustoff im Praxistest

In einem ambitionierten Forschungsprojekt hat die “Suffolk Housing Society” insgesamt vier Häuser mit identischem Grundriss gebaut. Zwei der Häuser wurden dabei in konventioneller Bauweise errichtet. Die beiden anderen entstanden in Holzrahmenbauweise, wobei die Wände, Fußböden und Dächer mit einem aus Hanfschäben und Kalk bestehenden Baustoff konstruiert wurden. Die Hanfschäben lieferte ein französischer Hersteller.

In dem Vergleichstest soll untersucht werden, ob die “Hanf-Häuser” gegenüber den konventionellen Modellen Vorteile aufweisen. Das Experiment wird vom “British Research Establishment” überwacht. Das erste Hanfhaus wurde Anfang Dezember 2001 bezogen. Das ganze Bauprojekt wurde von der “Suffolk Housing Society” praktisch von den Erdarbeiten bis zur Fertigstellung sehr ausführlich im Internet dokumentiert. Neben umfangreichen Beschreibungen ist hier auch detailliertes Fotomaterial abrufbar. Sollte das Experiment erfolgreich verlaufen, erhofft der Präsident der Housing Society Steve Clarke sich hieraus weitere Impulse für eine ökologische Bauweise in der Zukunft.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Marion Kupfer (nova)
Quelle: http://www.suffolkhousing.org/pages/hemp6.html und www.ananova.com vom 2001-12-08.

Source: http://www.suffolkhousing.org/pages/hemp6.html und www.ananova.com vom 2001-12-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email