18 Februar 2003

UK: Fish & Chips in Schälchen aus Kartoffelstärke

Peter Piponides – Inhaber des “Plumtree Fish and Chips Shop” in Keyworth, Nottinghamshire – gibt an, der Erste zu sein, der in seinem Geschäft Verpackungen aus Kartoffelstärke verwendet.

Die Behältnisse der Firma Potato Plate Company ersetzen dabei das konventionelle Einweggeschirr aus Styropor® ohne preisliche Nachteile.

Kunden, die die Kartoffelschälchen direkt mit verzehrten, verglichen diese geschmacklich mit Eiswaffeln. Frittiert sollen sie gar wie Krabbenchips schmecken. Nach Ansicht des Betreibers könnten die Behältnisse noch mit Salz bzw. Essig- oder Knoblaucharomen angereichert werden, um sie für den Einsatz im Bereich “Fish and Chips” geschmacklich zu optimieren.

Peter Piponides setzt die Schalen in seinem Imbiss jedoch hauptsächlich aus ökologischen Gründen ein, da die Produkte der Potato Plate Company vollständig biologisch abbaubar sind und sich bereits nach kurzer Zeit auflösen.

(Vgl. Meldung vom 2003-02-17.)

Source: Itv.com vom 2002-02-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email