9 September 2009

UFOP-Marktinformation Ölsaaten und Biokraftstoffe – Ausgabe September 2009

Nach Rekordernte bleiben Preise am Boden

Nach einer super Rapsernte bleiben die Preise schwach, selbst Sojaschrot bröckelt vor der US-Ernte. Biodiesel wird kräftig importiert, bei den Preisen für pflanzenölbasierte Kraftstoffe gibt es jedoch keinen Lichtblick.

RZ_MI_0909.jpgAMI: Ölsaaten
+++ Rapspreise bleiben unter Druck großer Ernten +++ kaum noch Umsätze +++ hohe Ernteerwartungen in den USA setzen Sojabohnenkurse unter Druck +++

AMI: Ölschrote und –presskuchen
+++ Rapsschrot: Preise und Umsätze schwach +++ Sojaschrot angebotsbedingt auf hohem Niveau, doch Preise bröckeln im Vorfeld der US-Ernte +++

AMI: Pflanzenöle
+++ Pflanzenöl preisschwach +++ Rapsöl vergrößert Abstand zu anderen Ölen, mit Sojaöl auf gleicher Höhe +++ FAME-Import kräftig gestiegen +++

UFOP: Biokraftstoffe
+++ Mineralölkurs rutscht unter 68 USD/barrel +++ Kraftstoffpreise schwächer +++ Biodieselverbrauch im 1. Halbjahr geringer als im Vorjahr +++

UFOP-Marktinformation September 2009 zum Herunterladen (PDF-Dokument)

Source: Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP), 2009-09.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email