14 April 2010

UFOP-Marktinformation Ölsaaten und Biokraftstoffe – Ausgabe April 2010

Starker Preisanstieg bei Raps - Versorgungsengpässe bei Sojaschrot - statische Biodieselpreise

Auf dem Ölsaatensektor herrscht ein hohes Preisniveau für Raps und Sojabohnen und auch am Markt besteht lebhaftes Interesse. Das Angebot für Rapsschrot und Sojaschrot ist knapp. Die Palmölpreise sind rückläufig. Die Preise für Biodiesel sind statisch, wobei bei langsam ansteigenden Rapspreisen das Kaufinteresse hoch ist.

AMI: Ölsaaten
+++ Rapspreise kräftig gestiegen +++ lebhaftes Interesse am Termin- und Kassamarkt +++ Erzeugerpreise Ende März bis zu 290 EUR/t +++ Vorkontraktpreise bleiben zurück +++ Sojabohnen und Raps fast preisgleich +++

AMI: Ölschrote und -presskuchen
+++ Rapsschrot wird knapp offeriert und im Sog steigender Sojaschrotpreise fest bewertet +++ Lieferengpässe in Argentinien limitieren Sojaschrotangebot in Europa +++ Einsatz im Mischfutter sinkt +++

AMI: Pflanzenöle
+++ Rapsöl weiterhin mit Preisvorteil gegenüber Sojaöl +++ Marge für Biodieselherstellung verringert +++ Palmölpreise wieder rückläufig +++

UFOP: Biokraftstoffe
+++ Biodieselpreise statisch +++ Mineralölkurs ohne große Bewegungen auf hohem Niveau +++ Diesel rund 13 Cent/l teurer als Biodiesel +++Rapspreise steigen langsam an +++ Kaufinteresse lebhaft +++ Abgabebereitschaft, auch für Termine ex Ernte steigt +++ Vorkontraktpreise auf höherem Niveau +++ Verarbeitung im Dezember um 18,5 % gestiegen +++

Weitere Informationen
UFOP-Marktinformation April 2010(PDF-Dokument)

Source: Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP), 2010-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email