17 Juni 2013

TU Graz: Forscher stellen Biokunststoff aus Tierabfall her

EU-Projekt "Animpol" mit guten Ergebnissen - Pilotanlage in Planung

Rund 500.000 Tonnen tierischer Fette fallen jedes Jahr in Europas Schlachthöfen als Abfall an. Wissenschaftler der TU Graz haben gemeinsam mit europäischen Partnern einen Weg gefunden, wie man diese Ressource für die Herstellung von Biokunststoff nutzbar machen kann. Im Herbst soll in Österreich eine Pilotanlage in Betrieb gehen, schilderte Projektleiter Martin Koller.

Welche Rohstoffe sind für die Produktion von Biokunststoffen verfügbar, ohne in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion zu stehen? Diese Problematik stand am Ausgangspunkt des EU- Projektes “Animpol”.

… Vollständiger Text: www.krone.at/Wissen/Forscher_stellen_Biokunststoff_aus_Tierabfall_her-Pilotanlage_in_Oe-Story-365575

Tags: Bio- Polymere, Tierabfälle, Schlachtabfälle, Tierkörper, Bakterien, Implantate, Verpackungen, PHA

Source: Krone.at, 2013-06-17.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email