12 April 2005

Tschechien unterstützt Biokraftstoffe

In Tschechien soll die Erzeugung von Biodiesel wieder vom Staat unterstützt werden. Darüber hat das Ministerkabinett in Prag nach mehrfachen Verzögerungen entschieden, berichtet der AIZ-Informationsdienst.

Die Unterstützung dürfte rund 7.000 CZK (233,70 €) je Tonne Rapsmethylesther (RME) betragen und soll in Abhängigkeit von den Rapspreisen um bis zu 15 Prozent hinauf- oder hinabgesetzt werden können. Initiiert wurde die Maßnahme durch das Landwirtschaftsministerium, das auch vorschlug, die dafür erforderlichen 450 Mio. CZK (15 Mio. €) aus dem eigenen Budget zur Verfügung zu stellen.

Darüber hinaus hat das Kabinett auch die gesetzlichen Grundlagen für die Produktion und Beimischung von Bioethanol zu fossilen Kraftstoffen gelegt, wie Agra Europe London berichtet. Laut Landwirtschaftsminister Jaroslav Palas werde der Anteil von Biokraftstoffen ab 2005 um jährlich 0,75 Prozent steigen und 2010 bei 5,75 Prozent liegen.

Source: AgriManager vom 2005-04-11.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email