7 März 2003

Traktoren: Erste Praxisergebnisse

Statusseminar zum Einsatz von Pflanzenölkraftstoff in Traktoren am 31. März in Berlin

Am 31. März stellt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) erste Zwischenergebnisse zum “100-Traktoren-Demonstrationsprojekt” in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern in Berlin vor. Im Vordergrund der Veranstaltung stehen die technischen und wirtschaftlichen Aspekte des Projektes. Seitens des Bundesverbraucherschutzministeriums (BMVEL) werden zudem die politischen Rahmenbedingungen beleuchtet.

Im Rahmen des Modellversuchs müssen mehr als 100 Traktoren ihre Rapsöltauglichkeit beweisen. Ob und unter welchen Bedingungen die Maschinen dem Biokraftstoff gewachsen sind, wird von wissenschaftlicher Seite jetzt in einer Zwischenauswertung erörtert.

Zur Diskussion stehen neben Fragen zu Qualität, Lagerung und Versorgung des als Treibstoff eingesetzten Rapsöls vor allem die verschiedenen Umrüstungskonzepte und die damit erzielten praktischen Erfahrungen.

Weitere Informationen zum Seminar einschließlich des Programms stehen im Internet unter: www.fnrservice.de 100schlepper. Dort können auch die Anmeldungen zu der Veranstaltung vorgenommen werden. Tagungsgebühren werden nicht erhoben.

Insgesamt läuft der Modellversuch über einen Zeitraum von 36 Monaten. Er wird durch das Bundesverbraucherschutzministerium gefördert und von der FNR betreut. Die wissenschaftliche Begleitforschung obliegt der Universität Rostock.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
V.i.S.d.P.: Dr.-Ing. Andreas Schütte
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843-69 30-0
Fax: 03843-69 30-102
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.fnr.de

(Vgl. Veranstaltungshinweis vom 2003-03-31.)

Source: Pressemitteilung der FNR Nr. 268 vom 2003-02-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email