26 März 2018

Total Corbion PLA: PLA-Pilotanlage in Rayong gestartet

Unternehmen will mit Hilfe seiner Komplexerweiterung zum maßgeblichen PLA-Produzenten avancieren

Das in den Niederlanden ansässige Biokunststoffunternehmen Total Corbion PLA hat im thailändischen Rayong eine Pilotanlage für die Herstellung von Polylactiden (PLA) erfolgreich gestartet.

Laut Pressemitteilung verfügt die Anlage über Kapazitäten zur Produktion von jährlich etwa 1.000 Tonnen PLA. Mit der Errichtung wurde im November 2016 begonnen, die Inbetriebnahme erfolgte schrittweise seit Dezember vergangenen Jahres. Seither wurden verschiedene PLA-Blends der Marke Luminy produziert. Genutzt wurde die Anlage zudem für die Personalschulung und die Vorbereitung von Produktzertifizierungen. Künftig soll die Pilotanlage auch zur Produktentwicklung dienen.

Der Start der Pilotanlage ist der erste Schritt im Rahmen der Entwicklung eines größeren Komplexes für die PLA-Produktion am thailändischen Standort. Vorgesehen sind dabei der Ausbau der bestehenden Kapazitäten für Lactid-Monomere auf bis zu 100.000 Jahrestonnen und die Errichtung einer neuen Polymerisationsanlage mit einer Jahreskapazität von 75.000 Tonnen PLA. Die neuen Anlagen sollen der aktuellen Aussendung zufolge in der zweiten Jahreshälfte 2018 in Betrieb genommen werden und künftig sowohl Standard-PLA als auch PLA-Blends produzieren.

Zur Höhe der mit dem Projekt verbundenen Investitionen machte Total Corbion PLA aktuell keine Angaben. In einer Aussendung zum Abschluss der Vorplanung des Komplexes im Frühjahr 2016 wurden die Kosten für den Ausbau der Lactid-Produktion mit 20 Mio. Euro und die Errichtung des PLA-Werks mit rund 65 Mio. Euro veranschlagt.

Total Corbion PLA ist ein Gemeinschaftsunternehmen des französischen Mineralölkonzerns Total und der niederländischen Corbion, beide Partner sind mit jeweils 50 Prozent an dem Joint Venture beteiligt. Corbion ist nach eigenen Angaben einer der weltweit führenden Anbieter von Milchsäure, Milchsäurederivaten und Lactiden. Für das Geschäftsjahr 2017 berichtet das an der Euronext Amsterdam notierte Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 892 Mio. Euro.

Source: Plasticker, 2018-03-19.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email