6 Januar 2006

Thoms GmbH: Rapsöl-Tankstellen laufen mit Erfolg

“Der Gebrauch von Pflanzenöl als Kraftstoff mag heute unbedeutend sein. Aber derartige Produkte werden im Laufe der Zeit ebenso wichtig wie Petroleum und diese Kohle-Teer-Produkte von heute werden.” (Rudolf Diesel, Patentschrift von 1912)

Rapsöl ist der Kraftstoff der Zukunft. Dass die Nachfrage ständig steigt, kann Andreas Thoms, Geschäftsführer vom THOMS EnergieService aus Garbsen nur bestätigen. Bereits vor drei Monaten eröffnete THOMS in Hannover die erste Rapsöl-Tankstelle, die zweite folgte wenige Wochen später in Langenhagen. Weitere Tankstellen im Raum Hannover sind geplant.

Alle THOMS-Tankstellen sind an das innovative bundesweite Tankstellennetz tankpool24 angeschlossen. Der Tankpool ist ein Zusammenschluss von 25 Mineralölhändlern, die es geschafft haben, das größte Biodiesel-Tankstellennetz in Deutschland aufzubauen und die derzeit das umfassendste bundesweite AdBlue-Tankstellennetz sowie eine entsprechende Rapsöl-Versorgung zu organisieren.

THOMS Rapsöl-Tankstellen:

  • Hannover, Brink-Hafen I
    Max-Müller-Straße 20, an der A2

  • Langenhagen-Godshorn
    Gleiwitzer Straße 4 – 8, an der A352

Bei THOMS ist Rapsöl an der Tankstelle derzeit rund 30 Eurocent günstiger als Dieselkraftstoff und gegenüber Biodiesel können zehn Eurocent eingespart werden. “Wir geben an unseren Tankstellen nur raffinierte Ware nach RK-Qualitätsstandard Weihenstephan ab, bzw. nach Inkrafttreten der Vornorm 51 605 Rapsöl, das dieser Qualität in jeder Hinsicht entspricht. Die hier festgelegten Parameter verschaffen unseren Kunden die Gewissheit, Rapsöl bester Qualität zu fahren.

Die Qualität des Pflanzenöls spielt eine große Rolle!

Da die Fahrzeughersteller keine Freigaben für den Fahrzeugbetrieb mit Pflanzenöl geben, ist sowohl das Umrüstsystem als auch die Kraftstoff-Qualität überaus wichtig, um einen ordentlichen Betrieb zu gewährleisten”, betont der Unternehmer. Ob man sich für ein 1-Tank- oder ein 2-Tank-Umrüstsystem entscheidet, obliegt der Entscheidung des jeweiligen Fuhrparkleiters.

Fahrzeugumrüstung – warum?

Pflanzenöl ist grundsätzlich ein gut geeigneter Kraftstoff. Allerdings weist er eine wesentlich höhere Viskosität (Zähigkeit) und einen höheren Flammpunkt auf als Diesel und Biodiesel, muss also fließ- und zündfähiger gemacht werden. Dies wird vor allem durch Erwärmung des Öls und Mischen mit Dieselkraftstoff erreicht, wodurch Startverhalten und Stockpunkt positiv beeinflusst werden.

Bei der Umrüstung eines Fahrzeugs auf Rapsöl werden nicht wie bei der Umrüstung auf Biodiesel die Kunststoffteile ausgewechselt, sondern das Pflanzenöl wird durch Heizungsmechanismen massiv vorgewärmt. Durch diese Vorwärmung auf ca. 80°C wird es ähnlich dünnflüssig und zündwillig wie Dieselkraftstoff.

Nach der Fahrzeugumrüstung lässt sich Pflanzenöl in jedem Verhältnis mit Diesel mischen. Im Winterbetrieb bei Temperaturen unter -10°C ist dies empfehlenswert. Prinzipiell sind alle Dieselmotoren für die Verwendung von Pflanzenöl geeignet, wenn technische Änderungen vorgenommen werden. Man unterscheidet zwischen 1-Tank- und 2-Tank-Systemen sowie dem eoil-System, das ohne Kraftstofferwärmung arbeitet.

Umrüstsysteme

  • Beim 1-Tank-System wird der Motor mit Pflanzenöl gestartet. Die Kraftstofferwärmung erfolgt dabei aus einer Kombination eines Plattenwärmetauschers, der am Öl- oder Kühlkreislauf angeschlossen wird und einer elektrischen Kraftstoffvorwärmung. Der elektrische Durchlauferhitzer ist hinter dem Plattenwärmetauscher installiert, temperaturgeregelt und schaltet sich automatisch ab, wenn der Plattenwärmetauscher ausreichend Energie aus Pflanzenöl abgibt.

  • Beim 2-Tank-System wird ein zweiter Tank eingebaut. Bei erreichter Betriebstemperatur wird die Kraftstoffleitung durch Magnetventile auf Pflanzenöl umgestellt. Mehrere Minuten bevor der Motor abgeschaltet wird, muss er entweder wieder auf Diesel umgestellt werden, oder das Leitungssystem wird nach dem Abstellen durch eine Kraftstoffzusatzpumpe automatisch mit Diesel gespült, damit wieder mit Diesel gestartet werden kann.

Info-Veranstaltung bei THOMS in Garbsen-Frielingen

“Wir wollen unsere Kunden bei der Entscheidungsfindung beratend unterstützen und laden deshalb am 9. Februar 2006 zu einer Info-Veranstaltung, dem THOMS Rapsöl-Forum, zu uns nach Garbsen-Frielingen in die Otternhägener Straße 8 A ein.

Als Referenten konnten wir Herrn Kohmäscher vom Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe, Herrn Dr. Rudolph vom 1-Tank-Systemumrüster eoil, Herrn Wohlberg vom 2-Tank-Systemumrüster 3E, den Versicherer Schunck KG sowie Vertreter von Umrüstpartnern vor Ort und Kunden mit Erfahrungen für unsere Veranstaltung gewinnen.

Unsere Mitarbeiterin nimmt bis zum 26. Januar 2006 auch noch Anmeldungen für das Forum entgegen. Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Kontakt
Heinrich Thoms GmbH & Co. KG
Sabine Tegtmeier
Otternhägener Str. 8A
30826 Garbsen-Frielingen
Tel.: +49-(0)5131-44 99 18
Fax: +49-(0)5131-44 99 13
E-Mail: info@thoms-energieservice.de

Source: Pressemitteilung der Thoms GmbH vom 2005-12-30.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email