29 September 2014

Thailand: PTT MCC Biochem errichtet BioPBS-Anlage in Rayong

Im Schulterschluss auf dem Weg zur bio-basierten Marktführerschaft?

Das Unternehmen PTT MCC Biochem hat im thailändischen Map Ta Phut (Provinz Rayong) den Grundstein für eine Anlage zur Produktion von Bio-Polybutylensuccinat (PBS) gelegt.

Wie der an dem Joint Venture beteiligte thailändische Öl- und Gaskonzern PTT mitteilt, wird der Komplex über eine Jahreskapazität von 20.000 Tonnen Bio-PBS verfügen. Mit der Errichtung der Anlagen sind die Unternehmen Hitachi Plant Technology Thailand und Toyo Thai Corporation beauftragt. Die Fertigstellung ist im Laufe des kommenden Jahres geplant.

JV-Partner von PTT ist die japanische Mitsubishi Chemical Corporation (MCC). Zur Höhe der mit dem Projekt verbundenen Investitionen liegen keine Angaben vor. Der BioPBS-Komplex in Rayong wird nach Angaben von PTT die erste kommerzielle Anlage dieser Art weltweit.

Für die Belieferung der BioPBS-Anlage mit dem Ausgangsstoff Bernsteinsäure wurde bereits im Frühjahr eine Vereinbarung mit der US-amerikanischen BioAmber unterzeichnet. Demnach wird BioAmber bis 2017 mindestens 80% des mit insgesamt rund 14.000 Jahrestonnen veranschlagten Bernsteinsäurebedarfs von PTT MCC Biochem abdecken. Die in Plymouth bei Minneapolis ansässige BioAmber errichtet derzeit mit der japanischen Mitsui eine neue Bernsteinsäure-Anlage mit einer Jahreskapazität von 30.000 Tonnen im kanadischen Sarnia (Ontario).

Source: Plasticker, 2014-09-25.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email