28 November 2003

Textilkonjunktur in Deutschland

Auftragseingang bleibt gegenüber 2002 im Minus

Die jüngsten Daten zeigen keine Anzeichen für eine nachhaltige Besserung der Branchenkonjunktur und bleiben noch in der Minuszone, auch wenn sich das Geschäftsklima in den vergangenen Monaten leicht verbesserte und die Minusraten im September gegenüber dem Vormonat halbiert wurden.

Der Auftragseingang der Textilindustrie blieb im September um vier Prozent unter dem Vorjahreswert. Die Inlandsbestellungen fielen um gut fünf Prozent niedriger aus als vor einem Jahr, die Auslandsorders waren um zwei Prozent geringer. In der Bekleidungsindustrie war im September ein Rückgang der Inlandsaufträge um vier Prozent zu verzeichnen, die Auslandsbestellungen stagnierten, so daß sich in der Summe ein Rückgang von knapp drei Prozent ergibt. In den ersten neun Monaten fielen die Aufträge für die Textilindustrie um vier Prozent geringer aus als vor einem Jahr, bei Bekleidung beträgt das Minus drei Prozent.

Die Produktion der Textilindustrie gab im September um 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr nach, in der Bekleidungsindustrie weist sie ein Plus von sechs Prozent auf. Die Erzeugerpreise bei Textil und Bekleidung zogen im September leicht an.

Der Umsatz der Textilindustrie blieb in den ersten acht Monaten mit neun Mrd. Euro um gut sechs Prozent unter dem Vorjahreswert, der Umsatz der Bekleidungsindustrie fiel um elf Prozent auf 6,4 Mrd. Euro.

Die Zahl der Mitarbeiter in der Textilindustrie war im Juli mit 101.032 um acht Prozent niedriger als vor einem Jahr, die der Bekleidungsindustrie mit 48.825 um zehn Prozent geringer.

Der Export von Textilien und Bekleidung verfehlte in den ersten acht Monaten mit 13,3 Mrd. Euro den Vorjahreswert knapp. Der Import gab um zwei Prozent auf 18,6 Milliarden nach. Der sich daraus ergebende Einfuhrüberschuß von 5,4 Mrd. Euro war um sechs Prozent niedriger als vor einem Jahr.

Source: Cotton Report - Wochenbericht der Bremer Baumwollbörse - Gesamttextil vom 2002-08-30.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email