2 November 2001

Techtextil Oschatz GmbH: Hohe Investitionen und steigender Naturfaseranteil

Die Techtextil Oschatz GmbH wird vier Millionen DM in ihre Produktionsstätte in Oschatz (Sachsen) investieren, um die Produktivität weiter zu steigern. Die ehemalige Filzfabrik stellt Vliesstoffe für die Automobilindustrie her. Die Techtextil GmbH gehört zur Molan-Gruppe, einem international ausgerichteten Kunststoffverarbeiter und Zulieferer der europäischen Automobilindustrie. Im Bremer Molan-Werk werden die in Oschatz produzierten Vliese zu Sitzrückschalen für die Dreier-Reihe vom BMW verarbeitet.

Die Techtextil Oschatz GmbH hat seit der Privatisierung 1992 noch keine Gewinne generiert. Die Geschäftsführung rechnet aber für dieses Jahr erstmals mit schwarzen Zahlen. Erfolg versprechend sei dabei auch der steigende Anteil von Naturfasern wie Hanf und Flachs bei der Herstellung der Matten.
Aufgrund der steigenden Nachfrage bei Naturfasern sieht sich die sächsische Firma gut positioniert. Außerdem erhofft man sich Impulse aus der Ansiedlung des neuen BMW-Werkes in Leipzig.

Kontakt:
TTO Techtextil GmbH
Lichtstraße 3
D-04578 Oschatz
Tel.: 03435/62 20 41
Fax: 03435/62 26 73

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Marion Kupfer (nova)
Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 2001-11-02.

Source: Leipziger Volkszeitung vom 2001-11-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email