7 März 2012

TECHINT E&C wird die Anlagen für die Herstellung des revolutionären Bio-Kunststoffes PHAs von bio-on erstellen

Ab heute weltweite Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen

bio-on hat entschieden, der Techint Engineering & Construction die Erstellung der Produktionsstätten für die Herstellung des 100% biologisch abbaubaren, aus den Rückständen der Rübenzucker und Zuckerrohrverarbeitung erhaltenen bio-Kunststoffes PHAs zu übertragen. Die in den vergangenen fünf Jahren von bio-on entwickelte Technologie (mit den Unterprodukten und der Zusammenarbeit von Co.Pro.B.) ist jetzt weltweit auf industriellem Niveau mit Produktionsanlagen von 10.000 Tonnen pro Jahr realisierbar. Auf diese Weise vereinen sich Kompetenz, Erfahrung und globale Präsenz der Techint E&C mit der Innovation von bio-on, alleiniger Inhaber der Technologie für die Herstellung von PHAs aus landwirtschaftlichen Unterprodukten, ohne den Einsatz von organischen Lösungsmitteln und mit besonders niedrigen Kosten.

Was ändert sich? Ab heute haben die Produzenten von traditionellem Kunststoff der gesamten Welt oder neue Markteilnehmer die Möglichkeit, sich in kürzester Zeit, mit absehbaren Kosten und mit garantierten Produktionssystemen Zutritt in die Welt des Bio-Kunststoffes PHAs zu verschaffen. In zwei Phasen:

  • Erwerb der Lizenz bei bio-on
  • Erstellung der Anlage durch Beauftragung der TECHINT E&C

«Unser Business-Modell auf der Grundlage der Lizenz für die Produktionstechnologie und der exklusiven Entwicklung der verschiedenen Stufen des Biopolymers PHAs, vereint sich mit der Kompetenz einer großen globalen Gruppe wie TECHINT E&C. Auf diese Weise – erklärt Marco Astorri Geschäftsführer bei bio-on – können wir weltweit eine revolutionäre Technologie für die Produktion der Biopolymere PHAs, ein extrem leistungsfähiger und vollständig in Boden und Wasser biologisch abbaubarer Biokunststoff, zur Verfügung stellen».

«Unser Engagement hinsichtlich neuer Produktionstechnologien in der Welt der Polymere konkretisiert sich mit diesem Abkommen mit bio-on – kommentiert Paolo Bigi, Chief Executive Officer TECHINT E&C – Diese innovative Technologie stellt eine große Gelegenheit für die Zukunft der Biopolymere dar und stimmt mit unserer “Mission” überein: die Realisierung von Industrieanlagen für innovative Produktionen, unter Berücksichtigung der Umwelt. Die von bio-on verfolgte Politik, die sich auf das technologische Licencing konzentriert, vereint mit der Präsenz von Techint E&C in mehr als 45 Ländern weltweit, bringt uns den Vorteil, Ready to Use-Anlagen liefern zu können, um damit die stetig wachsende Nachfrage nach effektiv umweltverträglichen Biokunststoffen, wie die von bio-on entwickelten PHAs, befriedigen zu können».

Über bio-on

Die Gründung von bio-on geht auf das Jahr 2007 zurück, als Unternehmen im Sektor der modernen Biotechnologien für die Herstellung der meist verwendeten Materialien für natürliche Produkte und Lösungen, die zu 100% aus erneuerbaren Quellen oder landwirtschaftlichen Abfallprodukten stammen. PHAs: Polyhydroxyalkanoate (reiner Biokunststoff) für das gesamte Spektrum strategischer Applikationen (allgemeine Verpackungen, Lebensmittelverpackungen, Design, Kleidung, Automobilindustrie) TARGET: Bio-on ist direkt auf den Landwirtschafts- und Lebensmittelsektor ausgerichtet (Produktion und Vertrieb) und liefert den Unternehmen durch die Entwicklung spezieller Produkteigenschaften die notwendige Technologie für die Herstellung oder den Gebrauch von PHAs PROJEKT: Unternehmen mit geistigem Eigentum. Das kontinuierliche Engagement von der Abteilung für Projektentwürfe bis hin zum Team von technischen Unternehmen und Labors mit dem Ziel der Entwicklung, Produktion und des Vertriebs des Bio-on Know-hows. Die Produktion von PHAs beschränkt sich für den jeweiligen Sektor auf Verträge für den Gebrauch technischer Lizenzen oder industrieller Partnerschaften in Bezug auf spezielle kommerzielle Sektoren.

http://www.bio-on.it/

Über Techint

Die Techint Engineering & Construction (Techint E&C) gehört zur Gruppe Techint, eine Gruppe, die sich aus sechs Hauptgesellschaften zusammensetzt, die auf der ganzen Welt tätig sind und mit mehr als 55.000 Beschäftigten einen Gesamtumsatz von 22 Milliarden Dollar erzielen. Als EPC Contractor (Engineering, Procurement and Construction) realisiert Techint E&C Anlagen, die langjährige Fähigkeiten im Management und tiefgehende Kenntnis der Länder verlangen, in welchen sie tätig ist. Während der fast 70 Jahre dauernden Geschäftstätigkeit konnte Techint E&C umfassende Projekte in zahlreichen Sektoren in Nord- und Südamerika, Europa, im Nahen Osten und in Afrika realisieren: Raffinerien, chemische und petrolchemische Anlagen, LNG-Wiederverdampfungsanlagen, Energieproduktion, Infrastrukturen, Gebäude und ziviler Wohnungsbau, Pipelines und Anlagen für die Mineralindustrie. Durch die Anwendung fortschrittlicher Systeme und Prozessabläufe sowie dank seines Engineering Centers in Mumbai (Indien), verfügt Techint E&C über Technologien, die sich bestens den Ansprüchen jedes Kunden anpassen. Das Unternehmen konnte durch seine technischen Fähigkeiten, sein Know-how , qualifizierte menschliche Ressourcen und vorteilhafte Lösungen einen exzellenten Ruf erlangen. Die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten, Partner und Subunternehmer sind grundsätzliche Werte der Geschäftsaktivität von Techint E&C, die unter der vollständigen Einhaltung der internationalen Standards ISO / BS / OHSAS, darunter ISO 14001 (Umwelt), erfolgt.

http://www.techint-ingegneria.com

Source: BuisnessWire, 2012-03-07.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email